Schmeichelhaftes Remis für den FCO

396

Fußball-Bezirksliga 8: FC Overberge – TuS Hannibal 3:3 (1:0). Alles begann eigentlich programmgemäß. Matthias Göke brachte seine Mannschaft mit einem platzierten 18Meter-Schuss in Führung. Doch die gewünschte Sicherheit trat damit nicht ein. Im Gegenteil, die Gastgeber mussten sich zwei Gegentreffer gefallen lassen. Brügmanns Schuss aus der Drehung bedeutete das 2:2. Es kam noch besser. Nach einem Standard bediente Placzek per Kopf den mitgelaufenen M. Manka und der FCO führte. Die Freude indes währte nur fünf Minuten, dann kam Hannibal per Strafstoß zum 3:3-Ausgleich. Der Endstand.

FCO-Trainer Marc Woller: “ Hannibal war die bessere und aktivere Mannschaft. Wir waren unkonventional schlecht. Das Ergebnis ist schmeichelhaft für uns. Das was wir abgesprochen haben, ist so nicht umgesetzt worden. Wir können es besser. Einzig positiv die Moral, denn wir sind nach dem 1:2 noch einmal zurück gekommen. Bedauerlich die beiden Roten Karten für Placzek und Brügmann.“

FCO: Schlossarek, Eckelt, (46. Brügmann), Morsel, Rösener, M. Manka, Dworniczak, Gül, Göke, Placzek, Wahle, Abdul Hasan.
Tore: 1:0 (28.) Göke, 1:1 (58.) Shahoud, 1:2 (69.) Camara, 2:2 (75.) Brügmann, 3:2 (79.) M. Manka, 3:3 (84.) Strafst0ß Ribeiro.
Bes. Vork.: Rot für Placzek (84.), Rot für Brügmann (88.).

Bild: Marc Woller

Vorheriger ArtikelSportprogramm vom 30. Oktober bis 03. Oktober
Nächster ArtikelHC TuRa bleibt die Nummer Eins im Kreis

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.