Sascha Blaszyk neuer Sportlicher Leiter beim SuS Rünthe

610
dav

Fußball: Durch Kontakte zum Vorstand – insbesondere auch durch die persönliche Bekanntschaft mit Dietmar Wurst (1. Vorsitzender) – konnte Sascha Blaszyk für den SuS Rünthe gewonnen werden und übernahm im Januar die für ihn „neue“ Funktion des Sportlichen Leiters.

Der 44-jährige Berufssoldat, der seit 15 Jahren in der Bundeswehrkaserne in Unna beschäftigt bist, lebt mit Ehefrau und Sohn in Bergkamen-Oberaden. Dem Fußball ist er seit seiner Zeit als Jugendspieler verbunden.

In der Vergangenheit hat er bereits einige Jahre als Jugendtrainer und zuletzt als Jugendleiter und im Vorstand des SuS Oberaden gearbeitet. Nach einer Pause von vier Jahren gab er dem Werben des SuS Rünthe nach, um seinen Vorgänger zu unterstützen und letzlich abzulösen. Der bisherige Sportliche Leiter, Bork Wölm,  will aus persönlichen Gründen (Familienzuwachs) kürzer treten. Er trainiert zur Zeit eine Mannschaft im Jugendbereich.

Als spannend bewertet Sascha Blaszyk die neue – ihm unbekannte Funktion – in einem Verein mit Dorfcharakter, in dem sich Menschen treffen, die dasselbe Interesse an dem Hobby Fußball haben. „Entscheidend wird sein, dass wir es schaffen, die Jugend für den Fußball in Rünthe zu begeistern, da wir damit zukünftig Spieler für die Senioren gewinnen“, äußerte er sich. DEr neue Sportliche Leiter ist überzeugt davon, dass man auch in einem „Verein mit Dorfcharakter“ gute Arbeit leisten kann und dem Verein damit Attraktivität verleiht.

Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen beschäftigt sich Sascha Blaszyk zurzeit mit den Vorbereitungen, die zur Aufstellung für eine neue Spielzeit erforderlich sind.

Bildeile: Sascha Blaszyk ist neuer Sportlicher Leiter beim SuS Rünthe / Foto SuS.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.