Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

„Sabine“ bremst 15km-Starter in Hamm

„Sabine“ bremst 15km-Starter in Hamm
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Leichtathletik: Waren die Wetterverhältnisse beim 10km-Auftaktrennen der Hammer Winterlaufserie noch optimal, stellte der zweite Lauf die Aktiven am vergangenen Sonntag vor eine besondere Herausforderung.

Schon beim Einlaufen auf der Rundbahn des Jahnstadions stellten die Läuferinnen und Läufer des SuS Oberaden wie wohl die meisten der fast 900 Langstreckenläufer des 15km-Wettbewerbes fest, dass an diesem Tag die Lauftaktik zwingend auf die Windrichtung abgestimmt werden musste, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Während auf dem  ersten Teil der Wendepunktstrecke die starken Windböen die Läufer von hinten aus dem Tritt brachten, war der Großteil des Rückweges am Kanal und auf der Deichkrone der Lippe von starkem, rasch zunehmendem Gegenwind und damit hohem Krafteinsatz geprägt.

Dorothee Arendsee (M35) bewies abermals ihr Talent und bewältigte die schwierigen Verhältnisse mit dem Zieleinlauf nach 1:03:58 Stunden und dem Altersklassensieg für den SuS Oberaden. Sabine Kulik (W45, 1:14:00, 6. AK), Anja Kostrzewa (W50, 1:17:24, 5. AK) und Gabriele Fliege (W65, 1:32:13, 5. AK) festigten mit guten Platzierungen ihre Ergebnisse in der Gesamtwertung der Serie. Auch bei den männlichen SuS-Läufern konnten Christian Rohowski (M65, 1:15:12, 5. AK), Jürgen Graeber (M70, 1:17:45, 4. AK) und Peter Steeg (M75, 1:40:52, 5. AK) gute Voraussetzungen für den letzten Lauf der Serie, den Halbmarathon über 21,097km, am letzten Februar-Sonntag schaffen, um dann in der Endwertung der 46. Hammer Winterlaufserie ganz vorne mit dabei zu sein.

Die weiteren Ergebnisse: Ralf Paetzold (45. M50, 1:11:05), Markus Marszalek (66. M50, 1:14:03), Frank Fuhrwerk (34. M55, 1:14:09), Matthias Kulik (77. M50, 1:15:56), Georg Lazowski (7. M70, 1:22:09), Yvonne Schneider (15. W35, 1:22:12), Thomas Schlüchtermann (107. M50, 1:23:11), Dirk Wittkowski (117. M50, 1:26:14), Iris Köppen (13. W60, 1:41:33).

Bild: Wie meisten der fast 900 Langstreckenläufer des 15km-Wettbewerbes bei der Hammer Winterlaufserie stellte die Teilnehmer des SuS Oberaden am Sonntag fest, dass an diesem Tag die Lauftaktik zwingend auf die Windrichtung des Sturmorkans abgestimmt werden musste.

 

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel