RWU-Spieler und Trainer wechseln zum SV Afferde

RWU-Spieler und Trainer wechseln zum SV Afferde

Fußball: Erst war es nur eine Randnotiz bei der Unnaer Stadtmeisterschaft. Dann zunehmend ein Thema auf der Zuschauertribüne in den Hellwegsporthallen. Tenor: Spieler des A-Kreisligisten RW Unna II wechseln in der Winterpause zum SV Afferde. Die Bestätigung gab Angelo LoGiudice, bisher RWU-Trainer der Rot-Weißen. Nähere Einzelheiten wollte er (noch) nicht verraten und verwies an die Verantwortlichen von RW Unna. Andreas Heyn, 2. Vorsitzender und Sportlicher Leiter  des Vereins, redete im Gespräch mit SKU dagegen Klartext.“Die Nölle-Brüder, Fröse und Schön sowie LoGiudice haben sich abgemeldet und wechseln nach Afferde“, sagte er.

Bild: Andreas Heyn

Dabei betonte Andreas Heyn jedoch, dass man keineswegs im Bösen auseinander gegangen sei. „Vielmehr haben Entwicklungen ihren Lauf genommen. Angefangen vom Saisonstart, wo gleich drei Teams nach dem Wechsel der Ersten nach Kamen (wir berichteten) aufgestiegen sind. Die jetzige Zweite war gerade von der Kreisliga C in die B-aufgestiegen und dann gleich weiter in die Kreisliga A reingerutscht. Ein großer Schritt – und es ging eigentlich nur um das Überleben.“ Zuletzt schleppte sich die Reserve geradezu in die Winterpause. Es wurde kaum noch trainiert, die Ausfallliste war groß und die Ergebnisse stimmten auch nicht mehr. Heyn: „Dennoch ist sportlich noch alles im grünen Bereich.“ RW Unna nimmt derzeit Tabellenrang zwölf in der Kreisliga A1 ein, weist 15 Punkte auf und hat zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. „Angesichts dieser Umstände sind wir Angelo LoGiudice dankbar für das bisherige sportliche Abschneiden“, der Abschiedsgruß des 2. Vorsitzenden an den scheidenden Trainer, der sich verändern wollte.

Tim Richter übernimmt Traineramt bei RWU II

Jetzt gilt es bei Rot-Weiß Unna, neue Strukturen zu schaffen, noch näher zusammen zu rücken, sich gegenseitig zu helfen. Tim Richter, bisher Co-Trainer bei der Ersten, wird das Traineramt übernehmen. Heyn: „Er soll auch Bindeglied zu den anderen Mannschaften sein“, Die Zweite wird neu aufgestellt. Zum einen sollen alle anderen Kicker der Mannschaft gehalten werden, wenngleich Marvin Bremkes – bisher Co-Trainer der Zweiten – sich zum Königsborner SV verändert hat und Julian Blume zum Bezirksliga-Kader gehört. Die Verluste sollen mit Neuzugängen und Spielern aus den eigenen Reihen aufgefangen werden. Oberste Priorität: Der Klassenerhalt. Mit Lohauserholz-Daberg III steht der erste Absteiger fest. Jetzt muss man „nur“ noch einen Verein hinter sich lassen.

Bild: Haben RW Unna verlassen – Trainer Angelo LoGiudice (li.) und sein Co Marvin Bremkes.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.