Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
RWU setzt seine Negativserie in Cappel fort
RWU setzt seine Negativserie in Cappel fort

RWU setzt seine Negativserie in Cappel fort

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball-Bezirksliga 7: SC Cappel – Rot-Weiß Unna 3:1 (1:0). Die Negativserie von RWU geht weiter. Die 18. Saison-Niederlage war beim Tabellenfünften fällig. Damit bleiben die Unnaer weiter elf Zähler hinter den Nichtabstiegsplätzen zurück. Der Abstieg steht eigentlich schon nach der Niederlage gegen Geseke so gut wie fest.

In Cappel spielten die Rot-Weß wieder einen guten Fußball, aber die mangelnde  Qualität vorne wie hinten schlug wiederum durch. Dabei hatte man Cappels Torjäger Weber – er wurde von Delker manngedeckt – weitestgehend im Griff. Beim 1:0 war er trotzdem zur Stelle. Voraus gegangen war ein Torwartfehler – Schiffer unterlief einen Flankenball, am zweiten Pfosten stand Weber und besorgte das 1:0. Zwar konnte Keil egalisieren, ein 20mDistanzschuss bedeutete jedoch das 2:1 und kurz vor Schluss musste Schiffer ein drittes Mal hinter sich greifen.

RWU-Trainer Marc Schmitt: Fast könnte man zu jedem Spiel eine Schallplatte auflegen. Darauf heißt es dann immer, gut gespielt, aber nicht gewonnen. Das bescheinigte uns auch Cappels Torjäger Weber, der sagte, hinten macht ihr einfache Fehler und vorne nutzt ihr die Chancen nicht. Ihr seid besser als es der Tabellenplatz besagt. So war der Spielverlauf auch wieder in Cappel. Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert, gingen dann aber doch wieder als Verlierer vom Platz.

RWU: Schiffer, Neugebauer, König, Keil, Delker, Kramer, Emde (60. Peters), Maisinger (79. Richter) Kulinski, Chandikok (46. Sparenberg), Czaja.
Tore: 1:0 (15.) Weber, 1:1 (51.) Keil, 2:1 (58.) Hoffmeister, 3:1 (86.) Ferber.

Bild: RWU-Trainer Marc Schmitt sah in Cappel kein schlechtes Spiel seiner Mannschaft. Punkte blieben aber wiederum aus.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.