RWU-Leichtathleten trotzen dem Wetter

1209

Leichtathletik: Die Leichtathleten von Rot-Weiß Unna zeigten beim Sportfest in Lippstadt trotz ständigen Nieselregens gute Leistungen. Auch deren Trainer Volkmar Susen war mit den Leistungen sehr zufrieden.

Langstreckler Ben Rittscher (M10) siegte über 800 m in einer hervorragenden Zeit von 2:42,13 Minuten. Hierbei verbesserte er seine Bestzeit um über zwei Sekunden und ist nunmehr nur noch eine Sekunde vom Kreisrekord entfernt, der vor zwei Jahren von seinem Vereinskameraden Henri Mahltig aufgestellt wurde. Der nächste Höhepunkt soll Ende Juni die Teilnahme bei der Kreismeisterschaft der Langstaffeln sein. Hier wird Ben voraussichtlich mit Sandro Kämper und Mario Kämper (beide M9) antreten.

Sandro Kämper trat im 50 m-Sprint, im Weitsprung, Ballwurf sowie über 800 m an und konnte in allen Disziplinen den ersten Platz erreichen. Mario Kilian erreichte hierbei dreimal Platz vier und im Ballwurf, wo er sich auf 28,50 m steigerte, sogar Platz 2. In der M11 trat Benjamin Struwe in den klassischen Dreikampfdisziplinen an und wurde jeweils Dritter.

Bei den Schülerinnen konnte insbesondere Carolin Willen (W9) glänzen, die viermal auf dem Treppchen stand und dabei viermal den Goldrang erreichte. Tabea Wesenberg (W12) zeigte sich im 75 m-Sprint mit einer Zeit von 11,68 Sekunden stark verbessert. In der W10 traten Jana Neuhaus und Maja Siebert jeweils in vier Disziplinen an. Hervorzuheben ist hier Janas dritter Platz über 800 m in guten 3:18 Minuten. Maja schaffte es, in allen Wettbewerben neue persönliche Bestleistungen zu erzielen.

Bild: Teilnehmer von Rot-Weiß Unna beim Sportfest in Lippstadt

Vorheriger ArtikelHSV-Damen steigern sich und gewinnen gegen Wickede
Nächster ArtikelNews vom TC Grün-Weiß Unna

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.