RW Unna trauert um Jürgen Reibetanz

505

Fußball: Ab wann gilt man eigentlich als Legende? Manche sagen, wenn dein Spitzname bekannter ist als dein richtiger Name, dann bist du eine. Jürgen „Reibe“ Reibetanz hatte diesen Status schon vor vielen Jahren erreicht

Schon länger hatte Rot-Weiß Unna Jürgen Reibetanz aufgrund einer schweren Krankheit als tatkräftigen Helfer, Unterstützer und Macher in seiner Mitte vermisst. In dieser Woche erreichte RWU dann die traurige Nachricht, dass der Mann, der über Jahrzehnte das Vereinsleben des Kreisstadtclubs mit möglich gemacht hatte, zwei Tage vor seinem 68. Geburtstag verstorben ist. Die RWU-Familie ist schwer getroffen. Auf der Homepage heißt es: „Die Gedanken und unser Mitgefühl sind in diesen Stunden bei seiner Frau, seiner Tochter, seiner Enkelin, seinen beiden Brüdern und allen, die ihm nahestanden und freundschaftlich verbunden waren.“

Mit „Reibe“ geht ein Stück rot-weiße Vereinshistorie. Es bleiben Erinnerungen an die vielen gemeinsame Jahre, die weiterleben werden. Ob als „Reibes Spezialsoße“ auf der Speisekarte unserer Pommesbude oder in den zahlreichen Geschichten über den unermüdlichen, immer freundlichen und hilfsbereiten Jürgen „Reibe“ Reibetanz, seine Spuren werden sichtbar bleiben.

Bildzeile: Jürgen „Reibe“ Reibetanz ist im Alter von 67 Jahren verstorben / Foto RWU.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.