RW Unna steigt in die Kreisliga A auf

1785

Fußball: Rot-Weiß Unna steigt in die Kreisliga A auf. Mit einem 3:1-Heimerfolg über den SV Langschede II wurde Pfingstmontag vorzeitig das Meisterstück gemacht. Um 16:45 Uhr gab es für die Mannen vom Trainerduo Kipreos/Janke kein Halten mehr. „Das ist unglaublich, wenn man mal bedenkt, dass dieser Verein mit der ersten Mannschaft vor drei Jahren noch gegen den Abstieg in die Kreisliga D gespielt hat“, freute sich Vorsitzender Jörg Schmidt mit der Mannschaft..

In den ersten 20 Minuten kombinierten die Rot Weißen sehr gut und ließen den Gast aus Langschede nicht ins Spiel kommen. Bereits in der 14. Minute erzielte Gnatowski nach einem schönen Spielzug das 1:0. Sieben Minuten später erhöhte Kipreos Junior auf 2:0. Danach ließen es die Unnaer etwas zu ruhig angehen und Langschede kam zum Anschlusstreffer. In der Pause fand das Trainerduo Kipreos/Janke deutliche Worte. Die zeigten Wirkung, denn RWU agierte wieder konzentrierter. Afrass machte in der 55. Minute alles klar und sorgte für den 3:1 Endstand. Danach knallten die Sektkorken und die obligatorischen Sektduschen folgten.

Drei Spiele stehen für die Rot-Weißen zwar noch aus, aber der Vorsprung auf Verfolger Kamener SC ist mit elf Punkten zu groß. Damit spielt RWU in der kommenden Saison wieder in der Kreisliga A. In der kommenden Woche hat der Meister  spielfrei. Danach will man in den letzten beiden Spielen die „perfekte Rückrunde“ perfekt machen.

Bild: Ausgelassene Stimmung bei RW Unna nach dem Meisterstück – Foto RWU

Vorheriger ArtikelHSV-Frauen II steigen in die Bezirksliga auf
Nächster ArtikelWichtiger Sieg für BSV-Frauen – HSV erwischt schwachen Tag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.