RW Unna plant einen Ligawechsel für zwei Seniorenteams – Zahlreiche Neuzugänge

2734

Fußball: Einen Ligawechsel ziehen für die kommende Saison zwei Mannschaften von Rot-Weiß Unna in Betracht. Die zukünftige Erste hat bereits beim Verband eine Umgruppierung in die Bezirksliga 7 beantragt. Doch damit nicht genug: Auch die zukünftige 2. Mannschaft möchte in der kommenden Saison in der Kreisliga A1 an den Start gehen. „Wir wollen neue Wege gehen“, begründet RWU-Vorsitzender Thorsten Schwarz diese Entscheidungen.

Die letztjährige A-Kreisliga-Mannschaft RW Unna II ersetzt die Bezirksliga-Truppe um die Trainer Emre Aktas und Sebastian Laub, die es bekanntlich zum VfL Kamen gezogen hat. „Wir haben uns mittlerweile mit dem VfL geeinigt“, klärte dazu Thorsten Schwarz auf, „wir bekommen eine Pauschale für die jeweiligen Ablösen der einzelnen Spieler.“ Immerhin 18 an der Zahl. Als 2. Mannschaft der Rot-Weißen läuft zukünftig die Vierte in der Kreisliga A auf, die den Aufstieg aus der Kreisliga B geschafft hatte.

Am Sonntag begrüßte der Vorstand von RW Unna zahlreiche Neuzugänge auf dem Sportplatz am Südfriedhof. Männer wie Frauen. Neu zu den RWU-Männer stoßen folgende Spieler: Karim Ahmida (bisher vereinslos), Alkan Atalay (TuS Eichlinghofen), Aisam Benassati (Lüner SV U19), Justin Beyer (FC Roj), Dominik Emde (vereinslos, zuvor SV Langschde), Sven Fabricius (Wacker Obercastrop), Benjamin Fröse (JSG Unna U19), Dustin Keil (TuS Alteheide), Sadik Peters (TuS Echthausen), Mike Seifert (Holzwickeder SC), Bryan Walter (FC Roj) und Yannick Zühlke (VfL Kamen).

Von diesen Neuen rechnet RWU-Trainer Marc Schmitt, dass acht Akteure den Sprung in den Kader der Ersten schaffen können. „Es sind punktuelle Verstärkungen“, erklärt der Coach dazu. Er will vorerst mit einem 30 Mann starken Kader in die Saison einsteigen, dann auf 20 bis 24 reduzieren. Bedarf bestand vor allem im Angriff, wo in der Vergangenheit zu viele Torchancen ausgelassen wurden. Am 7. Juli ist Saisonstart beim Jörg-Schmidt-Cup, einem vereinsinternen Turnier zum Gedenken an der verstorbenen Vorsitzenden.

Viele neue Gesichter konnte auch Trainerin Anna Koepe bei den Damen begrüßen. So Marie Büngener (SG Massen), DEnise Dembski (SV Oesbern), Sara Dohle, Lina Dreyer, Annika Heyn, Sarah Koepe, Merle Neuwerth, Tabe Steinig (alle JSG UnnaU17) sowie Mandy El Jbeili (MFFC Soest, Linda Tümmler (F Iserlohn) und Leonie Witt (SGS Essen U16).

Bild: Die Neuzugänge von RW Unna präsentieren sich hier mit den Trainern und Vorstandsmitgliedern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.