RW Unna-Athleten mit gutem Start in die Sommersaison

1759
Leichtathletik: Den Leichtathleten von Rot-Weiß Unna ist beim Sportfest in Kamen ein guter Start in die Sommersaison gelungen. Volkmar Susen zeigte sich als Trainer mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. Langstreckler Ben Rittscher (M10) wurde über 800 m in einem spannenden Lauf noch kurz vor dem Ziel eingeholt, konnte sich aber über eine gute Zeit von 2:44,99 Minuten freuen.

Der älteste der RWU-Teilnehmer, Felix Glende (M15), trat über 100 m, im Weitsprung sowie im Kugelstoßen an. Insbesondere im Kugelstoßen verbesserte er seine bisherige Bestweite um mehr als einen Meter auf nunmehr 7,78 m. Damit errang er den zweiten Platz. Siegreich war Benjamin Struwe (M11) im Hochsprung mit übersprungenen 1,20 m. Lisa Neuhaus (W12) schaffte in derselben Disziplin mit 1,25 m Höhe den zweiten Platz ihrer Altersklasse. Dabei scheiterte sie nur knapp an der folgenden Höhe von 1,30 m. Darüber hinaus trat sie noch gemeinsam mit Tabea Wesenberg im 75 m-Sprint sowie im Weitsprung an, wo beide gute Leistungen zeigten. Besonders erfolgreich an diesem Tag war wieder einmal Carolin Willen (W9), die bei allen vier Starts persönliche Bestleistungen und gleich drei Mal Platz 1 der Konkurrenz erreichen konnte (50 m-Sprint in 9,61 s, 50 m-Hürden in 12,46 s und im Weitsprung 2,77 m). Weiterhin am Start waren Lina Mende, die sich im Hürdensprint sowie im Weitsprung zeigte, sowie Maja Siebert als Neue im RWU-Team, deren Einstand gleich bei zwei Starts geglückt ist.
Bild: Teilnehmer von Rot-Weiß Unna
Vorheriger ArtikelLSF Unna beim Marathon-Jubiläum in Hamburg am Start
Nächster ArtikelKein Sieger an der Brauerstraße in Frömern

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.