RV Methler II in der Relegation gescheitert

643

Radball: Ohne Niederlage und doch gescheitert, nur die Tordifferenz entschied gegen Methler II (Rolf Berkemeier / Dennis Linke). Nachdem mit Baesweiler eine weitere Mannschaft für das Turnier absagte, blieben nur noch vier Teams übrig, die um die zwei Plätze für die Landesliga spielten. Methler II musste in ihrer ersten Begegnung gegen Düsseldorf III antreten, das Spiel wogte hin und her und am Ende trennten sich beide Teams 5:5 unentschieden. Im zweiten Spiel gegen St. Hubert I lag das Methleraner Team erst zurück, konnte im Laufe des Spiels ausgleichen und wollte am Ende nichts mehr riskieren und war mit dem 2:2 Unentschieden zufrieden. Doch damit hatte sich das Team verzockt. Nach dem zu erwartenden Sieg gegen St. Hubert III, der allerdings mit 3:2 äußerst knapp und am Ende zu niedrig ausfiel, hatte das Team fünf Punkte auf der Habenseite. Die letzte Begegnung des Tages lautete dann St. Hubert I gegen Düsseldorf III, beide Mannschaften hatten vier Punkte erspielt und ein Sieg eines Teams hätte Methler II den 2. Platz beschert. Doch ca. 60 Sekunden vor Spielende fiel der Ausgleich zum 3:3 Unentschieden und daran sollte sich bis zum Spielende nichts mehr ändern. Damit belegte Düsseldorf III mit 5 Punkten und einer Tordifferenz von 3 Toren den 1. Platz vor den punktgleichen Mannschaften St. Hubert I (Tordifferenz +2) und Methler II (Tordifferenz +1). Methler II wird in der nächsten Saison der Bezirksliga spielen müssen.

Bild: Dennis Linke (li.) und Rolf Berkemeier wurden nur Dritte in der Relegation

Vorheriger ArtikelHSV-Damen gewinnen in Niederaden – BSV fährt weitere wichtige Punkte ein
Nächster ArtikelNamen und Notizen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.