RV Fröndenberg rockt Westfalenmeisterschaften – Lara Weber und Julika Schenkmann Titelträgerinnen

790

Reitsport: Am vergangenen Wochenende wurden die westfälischen Meisterschaften im Reitsport ausgetragen. Vom 08. bis 11. August durften die besten Reiter aus dem Verband sich in Greven messen. Hier wurden die Meisterschaften in Dressur und Springen ausgetragen. Die Vielseitigkeitsreiter haben sich in Hamm-Rhynern eingefunden und dort um die Medaillen gekämpft.

So konnte aus dem Lager des Reitverein „Fritz Sümmermann“ Fröndenberg große Erfolge erzielt werden. Lara Weber konnte ihr Pferd Diathago auf das Siegertreppchen zur goldenen Medaille reiten. Nachdem Lara diesen Titel bereits im Jahr 2012 mit ihrem Pony und 2015 bei den Junioren gewinnen konnte, hat sie nun auch bei den erwachsenen Reiterinnen die Siegerschärpe erhalten.

Bild: Julika Schenkmann (Mitte) vom RV Fritz Sümmermann Fröndenberg ist die neue Championesse der westfälischen Nachwuchsreiter Junioren im Springen. Mit Ginger Gold kam sie auf 71 Punkte und holte damit die Goldmedaille. Silber ging an Sophia Brechmann vom RV Menden mit Cojak (62.50 Punkte). Auf Rang drei platzierte sich Lisa Marie Lenz vom Landwirtschaftlichen Reitverein Kalthof. Mit Citou war sie auf 61 Punkte gekommen.

Die zweite Goldmedaille konnte Julika Schenkmann auf Ginger Gold nach Fröndenberg bringen. Bei den westfälischen Nachwuchsreiter Junioren im Springen  konnte Julika sich im starken Starterfeld wieder einmal durchsetzen und eine sichere Runde zeigen. Die Nachwuchsreiterin aus Fröndenberg hat ihr vielseitiges Talent wieder einmal herausgestellt.

Mit diesen Siegen haben sich sowohl Lara als auch Julika für die Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr qualifiziert.

Vom Reitverein Fritz Sümmermann Fröndenberg konnten sich in den vorherigen Sichtungsprüfungen jedoch noch mehr Reiter für einen Start bei den westfälischen Meisterschaften qualifizieren. Ebenfalls an den Start gingen Lotta Plaas (Pony Dressur), Hanna Bräuer (Pony Springen), Laura Wortmann (Junioren Springen), Ann-Kathrin Renzi mit gleich zwei Pferden (Junioren Springen), Lisa Maria Titel ebenfalls mit zwei Pferden (Junge Reiter Springen).

Nach diesen tollen Starts sieht der Fröndenberger Reitverein der Zukunft und den deutschen Meisterschaften hoffnungsvoll und positiv gestimmt entgegen.

Bild: Lara Weber (Mitte) vom RV Fritz Sümmermann Fröndenberg ist in Greven mit ihrem Pferd Diathago Westfalenmeisterin der Springreiterinnen geworden. Über Silber freute sich Friederike Eggersmann (RV Bad Oeynhausen) im Sattel von Calotta. Die Bronzemedaille errang Meike Dieckmann (RV Kirchhellen), die mit Leviathan angetreten war / Fotos: Pferdesportverband Westfale.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.