Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Rund um die Regattabahn mit fünf Mitgliedern vom Lauf Team Unna
Rund um die Regattabahn mit fünf Mitgliedern vom Lauf Team Unna

Rund um die Regattabahn mit fünf Mitgliedern vom Lauf Team Unna

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Leichtathletik: In Duisburg fand am letzten Wochenende der 3. Regattabahnlauf statt. Es galt hierbei 8 Runden um ca. 5,5 km um die Duisburger Regattabahn zu laufen. Die Einführungsrunde war mit 5,7 km etwas länger um somit auf die Gesamtdistanz zu gelangen. Herrlich organisiert wurde die Veranstaltung von Ultraläufern des LC Duisburg.

Dem Aufruf folgten insgesamt 119 Angemeldete. Unter ihnen auch fünf Mitglieder des Lauf Teams aus Unna. So ging es für Andreas Amberger, Ingmar Uhrich, Christian Hahnen, Alexander und Bernd Richter früh morgens Richtung Ruhrgebiet. Pünktlich um 08:00 Uhr erfolgte der Start bei noch etwas trüben Himmel aber optimalen Lauftemperaturen. Das sollte sich jedoch im Lauf des Tages ändern. Die Luftfeuchtigkeit als auch die Temperatur stiegen sukzessiv an und die Läufer spürten dies deutlich. Als Erster konnte Ingmar Uhrich finishen in einer  Zeit von 4:54:04 Std (Platz 28 ges.). Kurze Zeit später folgte Andreas Amberger in 5:05.26 Std (Platz 38 ges.). Alexandra Richter 5:47:47 Std. (Platz 62 ges.) und Christian Hahnen 5:47:48 Std. (Platz 63 ges.) rundeten die Zieleinläufer ab. Bernd Richter musste leider auf Grund von Achillessehnenproblemen nach der dritten Runde aussteigen. Ingmar Uhrich ließ den Tag ausklingen und besuchte das Vorbereitungsspiel des MSV Duisburg  gegen Stoke City. Somit fand für ihn der Tag einen gelungenen Abschluss.

Bild: Kai Schmelzer absolvierte die olympische Distanz im Triathlon in Verl auf Platz neun.

Kai Schmelzer finisht olympische Distanz

Die olympische Distanz im Triathlon (1500m Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Laufen)  in Verl konnte Kai Schmelzer am letzten Wochenende erfolgreich zu Ende bringen. Hatte er vor zwei Wochen noch mit einem Reifenschaden beim PSD Triathlon in Dortmund aussteigen müssen, war ihm das Glück dieses Mal hold und er belegte in einer Gesamtzeit von 2:32:13 Stunden den 9. Platz in seiner Altersklasse M40. Im einzelnen bedeutet das: 36:22 Minuten über die 1500m Schwimmen, 1:09:34 Stunden über die 40km Radfahren und 46:18 Minuten über die abschließenden 10 km laufen.

Bild: Die Lauf Team-Mitglieder nach dem Zieleinlauf in Duisburg.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.