RuF Nordbögge-Lerche lässt zu Sommerturnieren wieder Zuschauer zu – Dressurprüfungen zu Beginn

222

Reitsport: In diesem Jahr kann der RuF Nordbögge-Lerche endlich wieder Turniere auf der Reitanlage am Schmerhöveler Weg durchführen. Begonnen wird am Wochenende (10./11. Juli) mit Dressurprüfungen. Vom 23. bis 25. Juli stehen dann Springerprüfungen auf dem Zeitplan. Ganz wichtig: Zuschauer sind wieder zugelassen.

Die maximale Zuschauerzahl ist begrenzt, doch sollte jeder einen Platz auf dem Turniergelände finden. Ein Check-In am Einlass per Luca-App oder Anwesenheitsnachweis ist verpflichtend. Am kommendenWochenende werden an zwei Tagen verschiedene Dressurprüfungen ausgetragen sowie ein Springreiter-Wettbewerb und eine kombinierte Prüfung der Klasse A.

Dass die Sommerturniere beim RuF Nordbögge-Lerche zweigeteilt sind, ist der Pandemie und den Coronaschutzmaßnahmen geschuldet. Die Ausweitung des Turnieres sorgt natürlich auch für mehr Arbeit beim RuV, schließlich müssen die Helfer an mehr Tagen als sonst vor Ort sein. Seit drei Wochen leisten die Vereinsmitglieder bereits Arbeitsdienste, damit Reitplätze und Umfeld am Schmerhöfeler Weg sich bestens darstellen können. Mit dem Meldeergebnis sind die Veranstalter zufrieden.

Zeitplan für  das Dressurturnier am 10./11. Juli 2021
Samstag, 10. Juli 2021
09.15 – 12.30 8 Dressurprüfung Kl.L – Trense L3
12.30 -13.30 6 Dressurprüfung Kl.A**
13.45 -14.30 3 Dressurwettbewerb – E4
14.30 – 15.30 7.1 Dressurreiterprüfung Kl.A Junioren und Junge Reiter
15.30 -17.00 7.2 Dressurreiterprüfung Kl.A
Sonntag, 11. Juli 2021
08.00 – 09.45 9 Komb. Dressur-/Springprüfung Kl.A
09.45 – 10.30 4 Springreiterwettbewerb
10.45 – 11.15 1.1 Reiterwettbewerb – Schritt-Trab-Galopp
11.15 – 11.45 1.2 Reiterwettbewerb – Schritt-Trab-Galopp Teilnehmer Jahrgang 2011 bis 2015
11.45 – 12.30 2 Reiterwettbewerb– Schritt-Trab
12.30 – 14.00 5 Dressurprüfung Kl.A*
14.00 -17.00 10 Dressurprüfung Kl.L – Kandare

Bildzeile: Das zweigeteilte Sommerturnier beim RuF Nordbögge-Lerche beginnt am kommenden Wochenende mit Dressurprüfungen. Lokalmatador Steffen Bröckmann wird allerdings erst vom 23. bis 25. Juli in den Parcours reiten.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.