Rückkehr von Leon Ojo zum FC Overberge

1193

Fußball: Leon Ojo ist zum FC Overberge zurückgekehrt. Er gehörte bereits in seinem letzten U19 Jahr zum Kader der ersten Mannschaft.

Nachdem er Anfang dieser Saison aufgrund von Beruf und Ausbildung sowie fehlendem Vertrauen der sportlichen Leitung den FCO verlassen hat, hielt er sich in der Landesliga bis zur Corona Pause fit. Er hat mehreren höherklassigen Angeboten aus der Bezirksliga getrotzt, umso mehr freut es den Overberger A-Kreisligisten, dass er dem Ruf des Trainerteams gefolgt ist und zum FCO zurückkehrt.

Co-Trainer Damian Glombik kennt ihn ebenfalls aus seiner Zeit in Rhynern und freut sich mit ihm zu arbeiten und zu spielen. „Leon wird im nächsten Monat 20 und passt ideal ins Team. Seine körperliche Präsenz auf dem Platz und sein Kampfeswille werden uns helfen.“ Und sein Trainerkollege Recep Alkan ergänzt: „Leon ist ein kampfstarker Spieler, der nahezu alle Positionen top besetzen kann, ein absoluter Allrounder.“

Leon Ojo musste nach den Gesprächen mit den Trainern nicht lange überlegen und freut sich, wieder in Overberge zu sein. „Die Jungs kenne ich ja noch“, sagte er, „den Schritt, den Overberge jetzt wieder geht, ist absolut richtig, um gemeinsam die Ziele des Vereins zu realisieren.“

Bildzeile: Leon Ojo ist zum FC Overberge zurückgekehrt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.