RSV zurück in der Siegerspur

358

Handball-Landesliga:  RSV Altenbögge – ASC Dortmund 30:27 (14:11). Der RSV Altenbögge ist zurück in der Spur und verbleibt weiter an der Tabellenspitze der Landesliga Staffel 3. Nach zwei Unentschieden gab es den 12. Saisonsieg für die „Roten Teufel“. Gegen die Dortmunder sah es am Sonntagabend bis zur 58. Minute danach aus, als könne das Team von Trainer Jens Schulte-Vögeling diese Partie ohne große Probleme über die Bühne bringen. „Es war ein ähnlicher Spielverlauf wie die letzten beiden Spiele gegen Gladbeck II und Brechten“, berichtet Schulte-Vögeling. „Dabei waren wir gefühlt die bessere Mannschaft und ständig in Führung.“

Nach zehn Minuten führte die Heimmannschaft mit 6:1. Zwar kam der ASC mehrere Male auf zwei Tore heran, aber mehr war nicht drin, vor allem, als beim Stande von 27:22 (51.) es für viele nur um die Höhe des Sieges ging. „Dann aber hatten wir eine kleine Abschlussschwäche und machten den einen oder anderen Fehler.“ Die Folge: Dortmund holte Tor um Tor auf und glich zwei Minuten vor dem Ende zum 27:27 aus. Zu allem Übel wurde dann auch noch ein Strafwurf ausgelassen. „Wir sind aber cool geblieben und haben eine gute Deckung gestellt.“ Dann der große Auftritt von Philipp Isenbeck, der zwei Kontertore erzielte. „Er war der Matchwinner. Ihn muss ich besonders loben. Die ganze Saison hat er wenig gespielt und wurde erst in der 45. Minute eingewechselt. Danach macht er ein Tor von außen und versenkt die beiden Gegenstöße“, war der Trainer über die Leistung von Isenbeck begeistert.

Am kommenden Sonntag (17 Uhr) reist der RSV zum Tabellenvierten nach Herdecke.

RSV: Wollek (1. – 40. und ab 52.), Joneleit (40. – 52.), Dickschat (bei einem Strafwurf); Gerke (3), Röckenhaus (1), Geckert, Florian (5/2), Feldmann (3), Steffek (6/3), Tröster (4), Fröhling (1), Isenbeck (3), Jungemann, Baeck (4).

Bild: Der RSV stellte im Heimspiel gegen Dortmund eine gute Deckung und gewann 30:27 / Foto P.T.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.