RSV-Schülervierer bei der Deutschen Meisterschaft am Start

208

Radsport: Nach der Intensivvorbereitung in der letzten Woche auf die Deutsche Meisterschaft startete der U15 Straßenvierer des RSV Unna mit Lasse Schenkmann, Paul Zink, Tiago Rützenhoff, Marc Nentwich und Ersatzfahrer David Sechmann und einem ganzen Konvoi zur Übernachtung nach Genthin/Sachsen-Anhalt, wo am nächsten Morgen das Teamzeitfahren über 20 km anstand.

Geschult von den Trainern Dennis Nentwich und Tobias Müller zeigten die RSV-Schüler, die alle noch im ersten U15-Jahr sind und ihre erste Meisterschaft erlebten, dass sie mithalten können. Lasse Schenkmann gab nach dem Start als „Lokomotive“ das Tempo vor, das seine Mitstreiter aufnahmen. Bis zur Wende  zur Hälfte der Strecke konnte Marc Nentwich gut mithalten, um, wie geplant, nach einer langen Führung seine Teamgefährten ziehen zu lassen, da die Zeit des Dritten im Ziel gemessen wurde.
Wunsch des einzigen Vereinsvierers unter den sonst nur Länderauswahlteams aus ganz Deutschland war ein Platz unter den ersten 15. Wegen der frühen Startzeit konnten die Betreuer Denis Nentwich und Ralf Rützenhoff nur wenige Zwischenzeiten der anderen Teams den Fahrern unterwegs mitteilen und entsprechen steuern. Mit dem 17. Rang waren die Sportler und Betreuer für dieses Jahr aber zufrieden. Im nächsten Jahr soll dann der Sprung unter die ersten 10 erfolgen.

Bildzeile: Tobias Müller und Martin Brechmann auf dem Podest nach dem Rennen in Lette

Tobias Müller siegt im Seniorenrennen in Lette

In Lette bei Osnabrück starteten mehrere RSV-Fahrer in einem bundesoffenen Seniorenrennen auf einer gut abgesperrten Rundstrecke. Da das Rennen als Kriterium mit mehreren Punktwertungen ausgefahren wurde, hatte sich das Team auf die volle Unterstützung des besten Vereinssprinters, Tobias Müller, geeinigt. Von Martin Brechmann, Carsten Göthel, Kai Humpert und Sven Harter wurde „Tobi“ gut zu den Wertungsspurts geführt, die er dann auch klar dominierte. Gegen Ende hatte der RSV-Jugendtrainer einen so großen Vorsprung nach Punkten, dass er Brechmann bei seinen Ausreißversuchen unterstütze, die so viele Punkte einbrachten, dass zum Schluss sogar der 3. Platz heraussprang. Sven Harter wurde 10., Kai Humpert 17. und Carsten Göthel belegte Rang 23. Zum ersten Mal in diesem Jahr stiegen bei den Senioren zwei Unnaer aufs Siegertreppchen.

Bildzeile: RSV- Schüler im Teamzeitfahrtraining und vor dem Start in Genthin

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.