RSV geht am Ende die Puste aus

RSV geht am Ende die Puste aus

Handball-Landesliga: RSV Altenbögge – TV Brechten 23:25 (11:9). Bitter, bitter. Der RSV verlor das Heimspiel gegen Brechten und bleibt damit weiter im Abstiegssumpf. Und weil ein Unglück selten allein kommt, verletzte sich auch noch Jan Weber und vergößerte das Verletztenlazarett

In Halbzeit eins lief alles noch nach Plan – der RSV führte 11:9 zur Pause. Und bis zur 42. Minute wahrte man den Vorsprung. Doch dann schwanden die Kräfte, die Deckung patzte und im Mittelblock wurde der verletzte Weber arg vermisst. Die wohl entscheidende Szene: Beim Stand von 22:22 (53.) scheiterten Lukas Florian und Matthias Athens, denn im Anschluss geriet der RSV mit 22:24 (55.) in Rückstand und schaffte nicht mehr die Wende. Zudem fehlte auch das Quäntchen Glück.

RSV: Wollek – Geckert (1), Florian (6/1), Flo Warias (3), Do. Warias (7), Isenbeck (1), Brandt (1), J. Weber, Engelmann (1), T. Weber (3/2), Athens, Herr.

Bild: Lukas Florian scheiterte in Minute 53 beim Torwurf..

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .