RSV gegen den nächsten Aufsteiger

Handball-Landesliga RSV Altenbögge – HSG Rauxel-Schwerin (Sonntag, 18 Uhr). Mit der HSG Rauxel-Schwerin ist nach Herdecke und Witten ein weiterer Aufsteiger Gegner des RSV Altenbögge. Während die Mannschaft von Trainer Jens Schulte-Vögeling sich auf Rang zwei mit 6:2-Punkten befindet, trägt die HSG mit null Zählern die Rote Laterne. „Da ist es natürlich unser Hauptziel, diesen Gegner nicht zu unterschätzen“, fordert Schulte-Vögeling volle Konzentration. „Sie haben bis auf das erste Spiel keines hoch verloren und gegen Tabellenführer Herne sogar bis zur 45. Minute ein 20:20 gehalten“, ist der RSV-Coach von der Qualität des Gastes überzeugt. Dabei vermutet er, dass es ein ähnliches Kampfspiel wird wie gegen Witten. „Rauxel weiß selber, dass sie viel Kampf an den Tag legen müssen.“

Die „Roten Teufel“ wollen auf jeden Fall da weiter machen, wo sie vor der Herbstpause aufgehört haben, „mit gleichem Einsatz, dem gleichen Willen und mit gleicher Leidenschaft. Das wollen wir am Sonntag auch auf die Platte bringen.“

Er hofft, dass seine Mannschaft durch die Pause nicht den Rhythmus verloren hat. In der ersten Woche ließ es der RSV etwas ruhiger angehen. Danach wurde wieder normal trainiert. „Die anderen Mannschaften müssen ja auch mit der Unterbrechung fertig werden.“

Personell hat sich nichts Entscheidendes verändert. Sören Feldmann ist mit seiner Achillessehnen-Blessur weiter außer Gefecht. Ansonsten sind alle einsatzfähig, zumal diverse Wehwehchen auskuriert werden konnten. Die ein, zwei Plätze, die im Kader noch frei sind, werden von A-Jugendlichen besetzt werden.

Bild: Sören Feldmann ist mit seiner Achillessehnen-Blessur weiter außer Gefecht.

Vorheriger ArtikelWiedersehen mit alten Bekannten
Nächster ArtikelHandball-Bezirksliga: Das Topspiel steigt Samstag in der Kamener Koppelteich-Sporthalle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.