Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

RSV findet zurück in die Erfolgsspur

RSV findet zurück in die Erfolgsspur

Handball-Landesliga ETG Recklinghausen – RSV Altenbögge 19:31 (6:17). Nach einer fast dreimonatigen Durststrecke ohne Sieg, fand der RSV am Sonntagmittag in Recklinghausen wieder zurück in die Erfolgsspur. „Das war eine absolut top super Mannschaftsleistung“, schwärmte der an diesem Tag selbst spielende Trainer Tino Stracke nach der Partie. Dabei war der RSV mit einem kleinen Kader mit nur neun Feldspielern angereist. Aber das hielt die Gäste nicht davon ab, auch zu dieser frühen Stunde (Anpfiff 11 Uhr) von Anfang an loszulegen wie die Feuerwehr. Die Abwehr ließ in der ersten Hälfte nur sechs Gegentreffer zu und vorne lief es auch wie am Schnürchen, so dass spätestens am Ende des ersten Durchgangs das Spiel entschieden war.

„In der zweiten Hälfte sind wir larifari mit unseren Chancen umgegangen. In der Deckung waren wir vielleicht zu gallig, weil wir sie vielleicht abschießen wollten“, war Stracke mit den zweiten 30 Minuten weniger zufrieden. Aber alles in allem war es ein verdienter Sieg. „Sowas haben wir mal gebraucht.“ Dieser doppelte Punktgewinn glich das Konto der „Roten Teufel“ zum 16:16 aus und brachte sie auf Platz fünf.

„Ich kann aus der Mannschaft niemanden herausheben, jeder hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und Einstellung gezeigt. Dazu haben wir von Anfang an Gas gegeben.“

Am kommenden Sonntag (18 Uhr) empfängt der RSV in heimischer Halle den VfL Brambauer zum Kreisderby.

RSV: Kleeschulte, Drevermann; Gerke (2), Florian (2), Fl. Warias (4), Sö. Feldmann (7), Steffek (3), Fröhling, Schrage (10), Engelmann, Stracke (3).

Bild: Sören Feldmann war siebenfacher Torschütze für die Altenbögger /Foto PT

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.