RSV beginnt am Sonntag Abenteuer Verbandsliga

301

Handball-Verbandsliga: RSV Altenbögge – TV Verl (Sonntag, 18 Uhr). Am Sonntag beginnt für den Aufsteiger aus Altenbögge das Abenteuer Verbandsliga. „Wir sind heiß und freuen uns tierisch, dass es jetzt endlich losgeht“, sagt Trainer Jens Schulte-Vögeling. „Es geht wieder um die Wurst, das heißt um Punkte.“ Besonders freut er sich darüber, dass 90 Leute in die Halle kommen dürfen und wieder Stimmung aufkommt.

Mit dem TV Verl kommt eine Mannschaft in die Bönener Sporthalle, die ebenfalls sehr souverän aufgestiegen ist. „Das ist eine sehr junge und schnelle Truppe mit einem Durchschnittsalter, das vermutlich bei 21 Jahren liegt. Dazu stellen sie eine sehr gallige Abwehr.“ Die „Roten Teufel“ tun gut daran, die Fehlerquote zu minimieren, um nicht in Konter zu laufen.

Natürlich will der RSV nicht das Gleiche erleben wie in der Vorsaison, als das erste Heimspiel „vergeigt“ wurde. „Wenn wir danach allerdings Meister werden, würde ich auch eine Niederlage akzeptieren“, scherzt Schulte-Vögeling. Sein Saisonziel sieht anders aus. „Wir wollen so früh wie möglich viele Punkte holen mit dem Ziel Klassenerhalt.“

Allerdings muss der RSV vermutlich auf Max Röckenhaus und Dennis Geckert verzichten. Dafür stehen Marvin Wollek und Max Vogt im Kader.

Zum ersten Saisonspiel werden 90 Zuschauer zugelassen. 15 Plätze davon werden bis zehn Minuten vor dem Spiel für die Sponsoren reserviert. Zur einfacheren Planung bittet der RSV die Sponsoren dennoch, sich vorher per Mail anzumelden. Sollten zehn Minuten vor Schluss das Kontingent nicht, oder nicht vollständig abgerufen sein, erhalten weitere Zuschauer Eintritt.

Alle Heimspiele werden allerdings als Livestream im Internet übertragen. Unter folgendem Link könnt das Spiel verfolgt werden: https://sportdeutschland.tv/handball/verbandsliga-westfalen-herren-rsv-altenboegge-boenen-tv-verl.

Bildzeile: Dennis Geckert fehlt dem RSV zum Saisonauftakt gegen Verl.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.