RSV Altenbögge plant große Saisoneröffnung – Vorbereitung – Verletztenprobleme

356

Handball: Die Saisoneröffnung beim RSV Altenbögge steht am kommen Samstag (28. August) an. „Das Vereinsleben hat so lange geruht, wir haben ja niemanden verabschiedet, die neuen Mannschaften nicht vorgestellt“, erklärt Tino Stracke, Sportlicher Leiter des Handballvereins, auf der RSV-Homepage. „Und auch die diversen Aufstiege, ob Jugend oder erste Mannschaft, haben wir nicht gefeiert.“ Nachgeholt werden soll dies alles nun am Samstag ab 13 Uhr in der MCG-Halle.

Die Saisoneröffnung ist mit Spielen der zweiten und der ersten Mannschaft geplant. Es werde auch ein, zwei Überraschungen geben. In die Halle sind momentan zwar nur 100 Leute erlaubt, aber der RSV erweitert sich auf die Beachanlage nebenan und plant, das Event dort auf eine Leinwand zu streamen. Nebenan im Sand soll der Abend bei Kaltgetränken und Gegrilltem schließlich auch ausklingen. Um besser planen zu können, bittet der RSV-Vorstand um eine vorherige Anmeldung.

Sportlich bereitet sich der Verbandsligist derzeit auf die neue Saison vor, die am 12. September mit dem Heimspiel gegen den TV Emsdetten II beginnt. Doch Coach Jens Schulte-Vögeling plagen Personalsorgen. Max Röckenhaus (Kreuzbandriss) und Gregor Stefek (Achillessehnenriss) fallen länger aus. Probleme bereiten derzeit noch Christopher Zacharias, Eike Jungemann, Jonas Gerke, Guiliano Wöllert, Jonas Gerke und Felix Isenbeck. So mussten das  geplante Trainingslager in abgespekter Form stattfinden und Testspiele gegen Harsewinkel und Bergkamen abgesagt werden. Im Einsatz war man jedoch gegen Landesligist VfL Kamen und gewann 34:29. Der RSV-Trainer sah hier Fortschritte und bezeichnete das Spiel als Schritt nach vorne.

Bildzeile: Verbandsligist RSV Altenbögge gewann das Testspiel gegen den VfL Kamen 34:29.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.