Roman Spielfeld neuer Chef der Massener Fußballer

658

Fußball: Nach zwei Jahren Vakanz hat es bei der Jahreshauptversammlung der Fußballer der SG Massenendlich geklappt: die Position des 1.Abteilungsleiters wurde neu besetzt – Roman Spielfeld wurde einstimmig von den fast 80 stimmberechtigten Mitgliedern gewählt- Zuvor bekleidete er in Personalunion die Ämter 3. Abteilungsleiter und Sportlicher Leiter.

Weitaus mehr Miglieder als in der Vergangenheit nahmen die Berichte der einzelnen Gruppen zur Kenntnis: Holger Schwill berichtete von einer stabilen Kassenlage der Senioren. Das setzte sich auch bei den Zahlen der Jugend und Alt-Herren fort. Die Junioren haben alle Altersgruppen (neuerdings nicht mehr die B-Jugend) am Start – beachtenswerterweise sogar ohne Bildung von Spielgemeinschaften. Eindeutiges zukünftiges Ziel ist die sportliche Entwicklung weiter zu verbessern. Auch mal wieder kontinuierlich Spieler für den Senioren-Bezirksliga-Kader zu qualifizieren. Der zuvor von den Jugendlichen gewählte Jugendausschuss wurde von der Versammlung bestätigt- Zur Wahl standen tournusmäßig Reiner Rehkop als 1. Jugendleiter und Reinhard Kontze als Geschäftsführer. Dieser löst nach 28 (!!) Jahren in diesem Amt Günter Richter ab, dessen Verdienste die Versammlungsteilnehmer mit langanhaltenden Beifall würdigten.

Die Alt-Herren sind aktuell Stadtmeister auf dem Feld und zuletzt erst im Kreispokal-Halbfinale gescheitert. Matthias Stork als Obmann berichtete von vielen Veranstaltungen auf und außerhalb des Spielfeld. Auch konnte er als jahrelangen Geschäftsführer Rüdiger Noltemeier verabschieden und als dessen Nachfolger Markus Rustemeier nennen. Auch auf der Position des 2. Obmanns gab es eine Veränderung: Jan Grassat ist nunmehr sein Vertreter. Die Damen kämpfen weiterhin mit einem kleinen Kader. Trainer Martin König glaubt dies mittelfristig verändern zu können.

Natürlich überragte beim Senioren-Bericht der Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga. Dazu war eine einzigartige Sieges-Serie und ein gewonnes Entscheidungsspiel vor rund 1.300 Zuschauern in Bergkamen erforderlich. Da beide Spieler-Trainer – Marco Köhler und Marvin Schmidt – auch für die kommende Saison zugesagt haben, ist das Ziel ein gefahrloser Tabellenplatz in dieser und vielleicht dann eine noch ambitioniertere Platzierung im neuen Spieljahr. Da auch die 2. und 3. Mannschaft in ihren Ligen um den Aufstieg derzeitig mitspielen, sieht der Verein auf eine sportliche Fortentwicklung im letzten Jahr zurück. Deren Trainer Peter Abel und Chris Kaiser ist es gelungen, in ihren Teams die Spieler des TuS Alteheide zu integrieren, die sich zum Saisonstart der SGM angeschlossen haben. Auch in der Breite sind die Senioren nunmehr verbessert aufgestellt. Bei den Schiedsrichtern wünscht sich Obmann Peter Hiddemann dringend Zuwächse. Noch wird das benötigte Kontingent erfüllt.

Weitere Wahlen erbrachten folgende Ergebnisse: Als Nachrücker für den neuen 1. orsitzenden fand Dirk Rekowski als 3. Abteilungsleiter das Vertrauen der Versammlung – wie auch Geschäftsführer Holger Schwill, der in Personalunion auch weiterhin die Kassengeschäfte führt. Die Position des 2. Abteilungsleiters stand diesmal nicht zur Wahl. Sie wird weiterhin von Yannick Reimann eingenommen, der gekonnt und zügig die kurzweilige Versammlung moderierte. Dabei wurde auch aufgezeigt, welche Pläne der neue Vorstand verfolgt, sportlich wie wirtschaftlich. Abschließend konnte sich das eingespielte Helfer-Team hinter dem gewählten Vorstand  über Anerkennung und Präsente freuen: Rüdiger Noltemeier, Klaus Schluckebier, Falk Peking, Karl Rummel, Achim Kirchner, Max Schäfer-Franke, Elfi Küpper, Rafael Franke und Peter Hiddemann, um stellvertretend nur einige verdiente Vereinsmitglieder zu nennen. Lobende Worte auch für die Unterstützung von Sponsoren, die den Massener Weg mit gehen – und ohne die so manche Veranstaltung nicht denkbar ist.

Bild: Der neue SGM-Vorstand: (v.li.) Dirk Rekowski, Falk Peking, Roman Spielfeld, Elfi Küpper, Rüdiger Noltemeier, Yannick Reimann, Peter Hiddemann, Klaus Schluckebier, Holger Schwill. Nicht auf dem Bild Hans-Jörg Küttemeyer, Karl Rummel und Achim Kirchner / Foto SGM.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.