Rhynern vorne nicht clever genug – dritte Niederlage in Folge

340

Fußball-Regionalliga: Westfalia Rhynern – SC Verl 0:3 (0:2). Gegen Mönchengladbach verloren, gegen Köln verloren und am Samstag musste sich Rhynern auch im Heimspiel gegen SC Verl geschlagen geben. Die Bilanz der letzten drei Spiele: Null Punkte und 0:14 Tore.

Erneut hielt die Westfalia zwar gut mit, unverkennbar jedoch, dass vorne die Cleverness fehlte. Das Beispiel lieferte Tekiela, der  seine Großchance nicht nutzen konnte (34.). Nach den beiden Gegentreffern kurz vor der Pause gelang es den Hausherren zwar, weite Strecken der zweiten Hälfte offener zu gestalten, doch Tore blieben Mangelware. Zehn Minuten vor Schluss war mit dem 0:3 alles entschieden.

Rhynern: Eul, Wiese, Neumann, Cieslak, Nicolai, Beilfuß, J. Kleine, Arenz (62. Hönicke), Tekiela, Buschening (80. Gensicke), L. Kleine (31. Ricke).
Tore: 0:1 (35.) Haeder, 0:2 (43.) Maier, 0:3 (80.) Kurzen.

Vorheriger ArtikelASV mit verdientem Sieg in Hagen
Nächster ArtikelHandball-Ergebnisse vom Samstag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.