Rhynern und Hamm melden Siege

1031

Fußball-Oberliga: Der SV Westfalia Rhynern baut seine Erfolgsserie aus. Mit 3:1 (2:1) gewann Rhynern gegen den TuS Ennepetal. Bereits in der zweiten Minute hatte Mathieu Bengsch Rhynern in Führung gebracht. „Wir sind sehr schlecht ins Spiel gekommen“, meinte Ennepetals Trainer Imre Renji. Den zwischenzeitlichen Ausgleich von Sinan Hajra (17.) steckte Rhynern gut weg und markierte durch Burak Yavuz das 2:1 (32.). Bengsch setzte mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt. „Wir haben in vielen Situationen das gemacht, was wir uns vorgenommen haben. Tief gestanden und nach Balleroberungen schnell gekontert“, war Rhynerns Trainer Björn Mehnert sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.
SV Westfalia Rhynern: Klemmer,  Krellmann (75. Maier),  Schmidt,  Menne,  Neumann,  Bengsch,  Kleine (82. Urban),  Apolinarski,  Bechtold,  Bu. Yavuz (86. Rieker),  Wiese.
Tore: 1:0 (2.) Bengsch, 1:1 (17.) Hajra, 2:1 (32.) Bu. Yavuz, 3:1 (80.) Bengsch.

Die Hammer SpVg. beschenkte Trainer  Goran Barjaktarevic zu dessen 45. Geburtstag mit drei Punkten. 3:1 siegte mit einer konzentrierten und disziplinierten Leistung. Ein Doppelschlag von Höfler (54./56.), beide Male war Schaffer der Vorbereiter,  bescherte der HSV den zweiten Auswärtssieg in Folge und den heimstarken Gastgebern die erste Heimpleite seit Mitte März. Hamm stand tief und konterte erfolgreich.
Hammer SpVg: Gioudas, Krug, Jungk, Schaffer, Akdag, Ndjock (82. Hönnicke), Höfler, Martinovic, Oscislawski, Alex, Demir (25. Kusakci).
Tore: 0:1 (54.) Höfler, 0:2 (56.) Höfler, 1:2 (67.).

Bild: Zweifacher Torschütze für Rhynern – Mathieu Bengsch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.