Reha-Wassergymnastik mit dem HSC-Gesundheitssport

294

Gesundheitssport: Reha-Wassergymnastik bietet ab sofort wieder der HSC-Gesundheitssport immer montags abends oder mittwochs nachmittags im Hallenbad Menden oder AktiVita Wellnessbad in Menden an. Vorraussetzung ist eine Reha-Verordnung vom Arzt.

So einfach geht’s zum Reha-Sport. Wer zum Bespiel nach einer Knie-, Hüfte oder Schulteroperation eine medizinische Rehabilitation benötigt, ist bei unserer Reha-Maßnahme richtig aufgehoben. Alltagsbeschwerden werden vermindert und krankheitsbedingten Folgenschäden kann entgegengewirkt werden. Das Risiko, an Folgeerkrankung zu erleiden, sinkt. Susanne Werbinsky, Abteilungsleiterin beim HSC, rät allen Interessierten: „Am besten sofort einsteigen, wenn´s zwickt“ Wenn sie
eine Rehabilitations-Verordnung vom Arzt erhalten haben und die Krankenkasse grünes Licht erteilt hat kann es sofort losgehen. Speziell ausgebildete Kursleiter überwachen die Zielvorgabe der Teilnehmenden. Durch den Auftrieb des Wassers wird bei der Wassergymnastik der Bewegungsapparat, wie Gelenke, Bänder und Sehnen entlastet. Durch den hohen Widerstand des Wassers werden Gefäße aktiviert oder Ödeme behandelt . Alle Übungen sind so aufgebaut, dass auch Personen mit
eingeschränkter Bewegungsfähigkeit daran teilnehmen können. Die Teinahme ist nur mit einer Anmeldung in der Verwaltung des Holzwickeder Sport Club bei Susanne Werbinsky unter 02301 – 9450377 möglich.

Übrigens werden auch in der Turnhalle an der Wilhelmstraße immer Donnerstag nachmittags oder in Halingen am Donnerstagvormittag Kurse durch die HSC-Reha-Fachübungsleiterin Conny Jung durchgeführt.

Bild: Der HSC-Gesundheitssport bietet ab sofort wieder Reha-Wassergymnastik an.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.