PSV-Boxer Alexander Seif siegt beim Ben Lee Cup

341

Boxsport: Zwei  Schwergewichtler vom PSV Unna starteten beim Ben Lee Cup in Düsseldorf.

In der gut besuchten Veranstaltungsstätte überzeugte der im Jugend Schwergewicht bis 91 Kg startende Alexander Seif vom PSV Unna gegen Tarek El Ghaguri von Inter Monheim. Gut vorbereitet von Trainer Anatoli Heckmann setzte der Unnaer von Beginn an auf Tempoboxen. Das zunächst noch ausgeglichene Duell mit wechselseitigen Schlagwechsel, wo auch der Monheimer Akzente setzte, konnte der Unnaer mit zunehmenden Kampfverlauf immer mehr zu seinen Gunsten gestalten. In der letzten Runde ging der Unnaer voll auf Sieg und setze mit Schlagverbindungen klare Treffer, die Wirkung beim Monheimer hinterließen. Das Punktgericht entschied auf einstimmigen Punktsieg für Alexander Seif.

Im zweiten Schwergewichtskampf gab der Unnaer Pawel Lajewski in der Männerklasse sein Debüt gegen Ousma El Yadzidi vom Boxing Gym Holzken. Sein Gegner war bereits mit 5 Kämpfen schon wesentlich wettkampferfahrener. Unbeeindruckt davon boxte der Unnaer zu Beginn des Kampfes sehr beweglich und erzielte mit Schlagverbindungen und Schlagserien gute Treffer. Im weiteren Kampfverlauf spielte der Gegner seine Erfahrung aus und setzte den nicht mehr ganz so aktiven Unnaer immer mehr unter Druck. Kurz vor Ende des Kampfes musste der Unnaer nach einem Schlagwechsel angezählt werden. Der Ringrichter brach daraufhin den Kampf sehr zum Unmut des Unnaer Boxers ab und erklärte El Yadzidi zum Abbruchsieger. Trainer Anatoli Heckmann zog trotz der Niederlage ein positives Fazit, da sich beide Athleten gut verkauft haben.

Bild: Alexander Seif (re.) siegte beim Ben Lee Cup in Düsseldorf.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.