Pretzewofsky und Fernandez erhalten Vertragsverlängerungen

578

Handball: Ein weiteres tolles Signal sendet der ASV Hamm-Westfalen an alle westfälischen Nachwuchshandballer: Nach Jan Wesemann, der hinter Felix Storbeck ab der kommenden Saison zweiter Torhüter des ASV ist, erhielten nun Eigengewächs Jan Pretzewofsky und Alex Rubiño Fernández Profiverträge bei den Westfalen.

Während der Bergkamener Pretzewofsky sich schon auf der Rechtsaußenposition in der vergangenen Saison mehr und mehr Spielzeit erkämpft hatte, wird der Spanier Fernández auf Linksaußen ebenfalls hinter Fabian Huesmann ins Aufgebot rücken. Zusammen mit Jan Wesemann feierten die Nachwuchshandballer in der vergangenen Saison den Aufstieg mit der Reserve in die 3. Handball-Liga West. „Man sieht, wie wichtig es ist, dass der Leistungsunterschied zwischen erster und zweiter Mannschaft nicht zu groß ist. So ist es möglich, den Nachwuchs an die Bundesliga heranzuführen – so wie jetzt im Fall dieser Spieler“, freute sich Manager Thomas Lammers über die gute Entwicklung der jungen Handballer.

Der 21-jährige Jan Pretzewofsky erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag beim ASV. Er war in der vergangenen Saison bis zum Abbruch in 24 Spielen im Aufgebot und erzielte dabei zwölf Bundesligatore. Fernandez dagegen erhält zunächst einen Ein-Jahres-Vertrag. Der 19-Jährige spielte beim ASV zehn Partien in der 2. Liga und warf bisher ein Tor. In der Oberliga dagegen stellte er immer wieder seine Torgefahr unter Beweis.

Bild: Jan Pretzewofsky erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag beim ASV Hamm / Foto ASV

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.