Prag und Kamen standen auf dem Wettkampfplan für die Läufer des TLV Rünthe

486

Leichtathletik: Das lange Wochenende zum 1. Mai nutzten die Läufer und Walker des TLV Rünthe für Teilnahmen am Prag Marathon und am Kamener Volkslauf. Wolfgang Beck und Thomas Eder (Bild) reisten zum Marathon in die goldene Stadt an der Moldau. „Ich konnte kurzfristig von einem befreundeten Läufer, der seine Teilnahme absagen musste, die Startnummer übernehmen. Nach meinem problemlosen Marathon-Finsh vor drei Wochen in Rotterdam in 3:50:06 Stunden traute ich mir noch einen Lauf zu“, freute sich Thomas Eder über die unerwartete Reise nach Tschechien. „Eine glanzvolle Stadt, begeisterte Zuschauer und große Emotionen beim Start zu den Klängen von Smetanas bekanntesten Werk „Die Moldau“ kennzeichnen diesen schönen Stadtmarathon“, berichtete Eder nach seiner Rückkehr. Die flache Strecke entlang der Moldau überquert mehrfach den Fluss. Besonders beeindruckt dabei der Seitenwechsel über die historische Karlsbrücke aus dem 14. Jahrhundert. Wieder angekommen im Start-/Zielbereich auf dem Altstädter Ring stoppte die Uhr für Thomas Eder bei 3:55:18 Stunden. Wolfgang Beck folgte mit einer Zeit von 4:03:31 Stunden.

Mit vier Läufern war der TLV Rünthe beim Kamener Volkslauf vertreten. Simone Schriewersmann belegte beim 5-km-Lauf in 26:29 Minuten den 1. Platz in der Altersklasse W40. Bettina Gerken erreichte den Sieg in der Altersklasse W45 auf der Strecke über 10 km in 49:15 Minuten. Melanie Cloodt benötigte für die Distanz 52:47 Minuten. Thomas Budde erzielte bei der Kreismeisterschaft im Halbmarathon den 2. Platz in der Altersklasse M45 in 1:44:16 Stunden. Die Walker des TLV Rünthe traten mit elf Aktiven an.

5 km Walking: Stefanie Büsing 44:25 Minuten, Silke Kärger 44:44 Min., Oliver Nakkide 45:24 Min., Rainer Kärger 46:19 Min., Marlene Filipponi 46:20 Minuten.

10 km Walking: Renate Luig 1:18:25 Stunden, Annegret Dyck 1:21:08 Std., Oswin Hoffmann 1:21:48 Std., Michael Neuhaus 1:22:34 Std., Wilma Cramer 1:28:38 Std., Uwe Mohr 1:28:39 Stunden

 

Vorheriger ArtikelFranzi Koch holt sich den Titel der NRW-Straßenmeisterin 2015
Nächster ArtikelBeim ZRFV Kamen blickt man auf ein erfolgreiches Sommerturnier zurück

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.