Pokalverteidiger HC TuRa auf dem Prüfstand beim TuS Kamen

447

Handball, Frauen-Kreispokal, 1. Runde: Pokalverteidiger HC TuRa Bergkamen muss auf dem Weg zur Titelverteidigung am Samstag um 17 Uhr die Hürde beim Landesligisten TuS Westfalia Kamen nehmen. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit für den Oberligisten. Doch HCT-Trainer Ingo Wagner muss mit Waschke, Krogull, Jaworski, Rohlf und Holsträter auf wichtige Stammspielerinnen urlaubsbedingt verzichten. Beruflich ist Grünzig auch nicht dabei. Stecker und Lembcke fehlen verletzt schon länger.

Ingo Wagner bietet vielmehr Spielerinnen aus der Bezirksliga-Reserve auf, die die Saisonvorbereitung mit dem Oberliga-Kader mitgemacht haben. Mit breiter Brust geht TuS-Coach Christian Jürgens in das Spiel, denn in der Meisterschaft konnten bisher alle drei Spiele gewonnen werden und man ist Spitzenreiter der Landesliga 3. Beim Spiel in der Kamener Ebert-Sporthalle kommt es auch zu einem sportlichen Wiedersehen des Oberligisten mit Annika Kneller, die jahrelang das TuRa-Trikot trug und jetzt für Kamen spielt (Bild).

Weitere Paarungen am Sonntag
TVG Kaiserau – TV Werne (14 Uhr)
Königsborner SV II – TuS Jahn Dellwig (15 Uhr)
TV Beckum – Lüner SV (17 Uhjr)
RSV Altenbögge – VfL Brambaue (18 Uhr)
Werler TV – Hammer SC (26.10.)

Vorheriger ArtikelHandballkreis Hellweg bietet wieder eine Trainer-C-Lizenz-Ausbildung an
Nächster ArtikelDas erste Sammelalbum in der 96-jährigen Vereinsgeschichte des SuS Kaiserau kommt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.