Podiumsplätze und Bestzeiten für TVG Triathleten beim Essen Marathon – Marit Bergmann wird zweite Frau und bleibt erneut unter drei Stunden

240

Triathlon: Perfekte Bedingungen bot die 59. Auflage des Westenergie Marathons „Rund um den Baldeneysee“ am vergangenen Sonntag den teilnehmenden Läuferinnen und Läufern in Essen. Zu den 486 Marathonstartern gehörten auch Marit Bergmann und Jannick Niessner vom Hartman Triathlon Team des TVG Kaiserau. Das Läuferduo hatte sich eine Zeit um die 2:55 Stunden vorgenommen, für Bergmann war es nach dem Berlinmarathon bereits die zweite Distanz von 42,195km innerhalb von 14 Tagen.

Nach dem Startschuss um 10 Uhr bei bestem Wetter bildete sich schnell eine Gruppe von rund zehn Personen um die beiden TVG-Läufer/innen, der Temposchnitt von 4:10 Minuten pro Kilometer wurde konstant abgespult. Nach einer rund 9km langen Einführungsschleife ging es zwei Mal um den Baldeneysee. Die Gruppe funktionierte bestens, die ein oder andere Geschichte lockerte die Stimmung und die Kilometer verfolgen. Bei der Halbmarathonmarke waren Bergmann und Niessner mit 1:27:20 Stunden sogar etwas schneller als geplant, Bergmann lag bereits auf Platz 3 im Frauenfeld und der zweite Platz war schon in Sichtweite. In der Folge wurde die Gruppe immer kleiner, viele Sportler konnten das Tempo nicht mehr halten, ab Kilometer 30 hatte das TVG-Duo mit Alexander Althöfer vom Marathonclub Menden nur noch einen Begleiter, Bergmann war nun auf Rang 2.

Auf den letzten 7km löste sich die Gruppe nach kurzer Absprache auf, nun kämpfte jeder für sich. Niessner konnte das Tempo noch etwas verschärfen, lief kontrolliert nach 2:54:25 Stunden auf Rang 15 und Rang 3 in der Altersklasse (25 -29 Jahre) und freute sich 8 Wochen nach seinem Finish beim Ironman Frankfurt über eine neue Marathonbestzeit. Nur 1:25 Minuten später wurde auch Bergmann als zweite Frau von den Zuschauern im Ziel in Empfang genommen, 2:55:50 Stunden bedeuteten ebenfalls neue Bestzeit für die Unnaerin und einen Platz auf dem Podium. Im Ziel lagen sich die beiden Sportler/innen in den Armen und freuten sich über den gelungenen Lauf, bedankten sich bei Vereinskollege Lukas Eckhoff und Bergmanns Lebensgefährten Marius Lindemann (Triathlet bei den Trigeckos Dortmund) für die perfekte Verpflegung und die Unterstützung auf dem Rad.

Nun steht erstmal die Saisonpause vor der Tür, im November geht es für die Triathleten dann wieder los mit der Vorbereitung auf die neue Saison.

Bildzeile: Marit Bergmann und Jannick Niessner vom Hartman Triathlon Team des TVG Kaiserau nahmen am Westenergie Marathon „Rund um den Baldeneysee“ teil.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.