Philipp Gödde mit erstem Tor für den HSC – 3:1-Erfolg am Samstag gegen Ratingen

283

Fußball-Testspiel: Holzwickeder SC (Oberliga Westfalen) – Ratinger Spielvereinigung Germania 04/19 (Oberliga Niederrhein) 3:1 (1:0). Sollte der HSC einen Antrag auf Umgruppierung in die Oberliga Niederrhein stellen? Diese nicht so ernst zu nehmende Forderung wurde am Samstag am Rande des Testspiels der Holzwickeder gegen die Ratinger Spielvereinigung Germania 04/19 am Rande der Bande laut. Mit 3:1 siegte der HSC am Ende komplett verdient und baute seine Ungeschlagenen-Serie gegen starke Vertreter der Oberliga Niederrhein wie Ratingen, Schonnebeck, Meerbusch oder ETB Schwarz-Weiß Essen aus.

Doch das Trainer-Duo des HSC, Axel Schmeing und Florian Bartel konnte weitere schöne Erkenntnisse in ihre schon legendären „Kladden“ notieren. So feierte der Neuzugang vom Regionalligisten RW Oberhausen, Philipp Gödde, nach ersehntem Erhalt der Spielberechtigung ein gutes Comeback – gekrönt durch sein Tor zum 2:0 (60.). Auch die ehemaligen Langzeitverletzten Marcel Duwe und Enis Delija zeigten, dass sie für diese Holzwickeder enorm wichtig und eigentlich unverzichtbar sind. Da bekommt Axel Schmeing langsam die Qual der Wahl, denn er wechselte gestandene Spieler wie René Richter (75. für Sebastian Hahne) und Moritz Müller (46. Für Mirco Gohr) erst im Laufe des Spiels ein.

Zum Spielverlauf: Sebastian Hahne, ja wer denn eigentlich sonst, war es wieder wie gegen den SC Neheim, der die Führung erzielte (26.). Gleichzeitig war das der Halbzeitstand – Neheim am letzten Dienstag lässt grüßen. Und dann war er in der 60. Minute endlich da: Philipp Gödde sagte mit dem 2:0 artig „Danke“ für seine Verpflichtung durch den HSC. Hahne ließ dann das 3:0 gegen die Gäste aus dem Kreis Mettmann folgen (71.). Moses Lamida erzielte in der 85. Minute das Ehrentor für das Team von Trainer Martin Hasenpflug.

Weiter am Dienstag beim Westfalenligisten FC Iserlohn

Weiter geht es beim HSC bereits am kommenden Dienstag, 4. August. Um 19.30 Uhr gastieren die Schmeing-Mannen beim FC Iserlohn. Die weiteren Testspiele:

Sonntag, 9. August, 15 Uhr: HSC – TSV Meerbusch

Dienstag, 11. August, 19.30 Uhr: HSC – SuS Kaiserau

Sonntag, 16. August, 15 Uhr: HSC – Preußen Münster

Sonntag, 23. August, 15 Uhr: FC Kray – HSC

Donnerstag, 27. August, 19.15 Uhr: TuS Bövinghausen – HSC

Sonntag, 30. August, 15 Uhr: HSC – SV Hohenlimburg

Donnerstag, 1. September, 19.30 Uhr: SV Sodingen – HSC

Sonntag, 2. August, Augenmerk auf HSC U 23  

Auf der Bank beziehungsweise auf der Tribüne des Montanhydraulik-Stadions saßen viele Spieler, die entweder am Sonntag, 2. August, um 15.30 Uhr (!) am Schulzentrum gegen den Landesligisten Kirchhörder SC oder am Dienstag beim FC Iserlohn Spielpraxis bekommen werden und sollen. So wurden gegen Ratingen untet anderem Dario Biancardi, Mischa Mihajlovic, Mohamed Yarhdi und Justin Pfaff nicht eingewechselt.

HSC: Kevin Beinsen, Enis Delija (60. Til Busemann), Marcel Duwe, Philipp Gödde (60. Connor Riley McLeod), Robin Rosowski, Nils Hoppe, Robin Schultze, Mirco Gohr (46. Moritz Müller), Nico Berghorst, Ferdinand Franzrahe, Sebastian Hahne (75. René Richter).
Tore: 1:0 Hahne (26.), 2 : 0 Gödde (60.), 3 : 0 Hahne (71.), 3 : 1 Lamidi (85.)
Schiedsrichter: Jan Maßmann (SSV Mühlhausen)

Bildzeile: Philipp Gödde schoss in seinem ersten Spiel für den HSC gleich das 2:0 gegen Ratingen. Am Ende siegte der HSC verdient mit 3:1.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.