Pferdesportverband Westfalen informiert

209

Mia Lucia Schaper für Bundesnachwuchschampionat nominiert
Vom 30. Juli bis 1. August findet in diesem Jahr das Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit in Warendorf statt. Es besteht traditionell aus Dressur, Springen und Geländeritt auf A-Niveau sowie Theorie, Vormustern und einem Fitnesstest für die Reiter. Aus Westfalen geht unter anderem bei den Pferden Mia Lucia Schaper vom ZRFV Kamen an den Start.

Westfälische Meisterschaften beim RV Rhynern
Neue Westfälische Meisterin in der Vielseitigkeit ist Elena Otto-Erley vom Reit- und Fahrverein Warendorf. Mit ihrem Pferd Finest Fellow setzte sich die Reiterin souverän an die Spitze des Teilnehmerfeldes beim Turnier des RV Rhynern. Die Silbermedaille ging an Vanessa Bölting (RV Zum Rieselfeld Münster) im Sattel von Ready to go. Über die Bronzemedaille freute sich Dr. Marc Dahlkamp (RV Lützow Selm-Bork-Olfen) mit Lege Artis. Vor der Medaillenvergabe mussten sich die neuen Meister in einer CCI*** S-Prüfung beweisen.

Unterstützung in der Flutkatastrophe

Gemeinsam mit der FN und den anderen Pferdesportverbänden hat der Pferdesportverband Westfalen ein gemeinsames Spendenkonto für Pferdesportvereine, Betriebe und Zuchtstätten, die von der Flutkatastrophe betroffen sind, auf den Weg gebracht.
Hier geht es konkret um den Wiederaufbau. Viele Pferdeleute haben bereits Unterstützung angeboten.  Die Pferdesport-Community hilft sich.
Über eine digitale Pinnwand des PV können Hilfesuchende und Helfende zueinander finden.

Westfälische Titelkämpfe im Voltigieren

Vom 27. bis 29. August 2021 ist der Reit-und Fahrverein Handorf-Sudmühle Gastgeber der altersoffenen Westfälischen Meisterschaften im Voltigieren, die in diesem Jahr erstmalig mit den Junioren zusammen ausgetragen werden. Geplant werden die Titelwettkämpfe der westfälischen Seniorteams, Senior-Einzelvoltigierer und Senior-Doppelvoltigierer.

Voltigier-Trainingstage im August

Der Disziplinbeirat Voltigieren hat als Reaktion auf die anhaltende Coronapandemie einen alternativen Sichtungsweg zu den Deutschen Meisterschaften und Deutschen Jugendmeisterschaften entwickelt. Die Trainingstage ersetzen die bisherigen Qualifikationsturniere.
Qualifikationsprüfungen finden daher im Coronajahr 2021 nicht statt. Es gibt stattdessen einen alternativen Sichtungsweg mit Trainingstagen unter Turnierbedingungen.
Neben der Ermittlung der Westfälischen Meister geht es um Nominierungen zu den Deutschen Meisterschaft der Voltigierer.
Der Westfalenpokal für Voltigiergruppen der LK 4 (Klasse M*) wird nach aktuellem Stand im Jahr 2021 nicht stattfnden.
Folgende Trainingstage finden im August statt:
14.08. Paderborn
15.08. Warendorf

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.