Oberligist Hammer SpVg verpflichtet Tim Oberwahrenbrock als neuen Torhüter

346

Fußball: Oberligist Hammer Spielvereinigung hat zum Jahresbeginn einen neuen Torhüter verpflichtet. Vom FC Pipinsried kommt der 30jährige Tim Oberwahrenbrock. Über TSV Marl-Hüls, Westfalia Herne, RW Ahlen und TuS Haltern war er im Sommer 2020 zum Bayernligisten gewechselt und kehrt nun aus persönlichen und beruflichen Gründen nach Westfalen zurück. In Hamm soll er als erfahrener Torwart zusammen mit Kevin Scierski die Abwehr unterstützen.

Verlassen hat die HSV Joel Kiranyaz mit unbekanntem Ziel. Der Kontrakt mit dem 22jährigenTorhüter wurde aufgelöst. Er kam im vergangenen Sommer von Westfalia Wickede nach Hamm, hatte in dieser Spielzeit sechs von acht Partien bestritten.
Holger Wortmann, Sportlicher Leiter der Hammer SpVg, ließ durchblicken, dass es in der kommenden Woche noch ein oder zwei weitere Neuverpflichtungen für die Rückrunde geben werde, um für den Restart der Saison wettbewerbsfähiger als zuvor zu sein.

Robin Grosch soll Trainer der U21 bleiben

Und noch eine Personalentscheidung bei der Hammer SpVg: Robin Grosch wird die U21 auch in der Saison 2021/22 trainieren. Die Vertragsverlängerung mit dem Coach des Fußball-Bezirksligisten bezeichnete der Klub als „reine Formsache“. Grosch übernahm die Oberliga-Reserve zum 1. Juli vergangenen Jahres und baute nach einer schwachen Sason eine neue Mannschaft auf, die bis zur Corona-Unterbrechung in sechs Partien zehn Punkte holte und bei zwei ausstehenden Nachholspielen einen beachtlichen siebten Tabellenrang belegt.
Abschied nehmen heißt es am 30. Juni dagegen für Co-Trainer Holger Engelmann. Im vergangenen Sommer hatte er bereits angekündigt, nur ein weiteres Jahr lang die U21 zu unterstützen.

Bildzeile: Mit Tim Oberwahrenbrock hat die HSV einen neuen Torhüter verpflichtet. Links Trainer Steven Degelmann, rechts der Sportliche Leiter Holger Wortmann / Foto HSV

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.