Oberadener Volleyballer gewinnen Verbandsliga-Derby gegen Königsborn

101

Volleyball: Drei Sätze wehrte sich Königsborn im Verbandsliga-Derby beim SuS Oberaden, um sich dann im Schlussdurchgang endgültig geschlagen geben zu müssen. Bei den Damen kassierten sowohl TuS Bönen als auch EVC Massen knappe Niederlagen, retteten jeweils einen Punkt.

Verbandsliga Herren
SuS Oberaden  Königsborner SV 3:1 (25:22, 25:20, 23:25, 25:11).
Ein Derby, wie man es sich vorstellt. Eine volle Halle, pure Motivation auf den Sieg auf beiden Seiten und viele Psychospielchen am Netz. Lange konnten die „alten Herren“ aus Königborn mit ihrem eher unkonventionellen Spiel mithalten und den 3. Satz, in dem Oberaden etwas zurückgefahren hatte, sogar für sich entscheiden. Im 4. Satz ließ der Widerstand der Königsborner, die allerdings ersatzgeschwächt  – Routinier Bartmann musste reaktiviert werden – antreten mussten, nach. Oberaden wies den KSV noch eindeutig in seine Schranken und rückte auf Tabellenrang drei vor.
SuS: Seibel, Enkelmann, Potthoff,, Holterbork, Peters, König, Ketels, Kaiser, Brune, Dahlmann.
KSV: Göckeler, Lamotte, Schwippe, Eggenschein, Bartmann, Weiermann, Ostermann, Gutsch.

Verbandsliga Damen
VfL Telstar Bochum II – TuS Bönen 3:2 (25:20, 15:25, 23:25, 25:23, 15:12).
Die Chance auf den Sieg war da, doch am Ende blieb den TuS-Damen nur ein Punkt beim Tabellendritten der Verbandsliga. Zwei Sätze konnten erfolgreich bestritten werden, im Tiebreak, in dem den Bönenerinnen die Konstanz fehlte, blieb dann nur ein Zähler. Letzlich fehlten Kleinigkeiten. Dennoch verbesserte sich Bönen in der Tabelle und verließ den Relegationsplatz.
TuS: Sauly, Wilmes, Buhl, Richert, Ufer, Kapschik, Varlemann, Keil, K. Zilske.

VV Schwerte II – EVC Massen 3:2 (25:17, 23:25, 25:22, 17:25, 15:11).
Erstmals coachte der neue Trainer Rolf Wilmsen. Das stärkte offenichtlich, denn beim Tabellenzwweiten hielt Massen die Partie offen und musste sich erst im Tiebreak geschlagen geben. Hier lag man 6:14 zurück, verkürzte auf 11:15, aber ganz reichte es dann nicht mehr.
EVC: Leubner, Kuchenbecker, Claas, Willeke, Braun, Gottschling, Frehland, Glingener, Vieregge, Hennig.

Bild: Im Verbandsliga-Derby setzten sich die Herren des SuS Oberaden mit 3:1 gegen den Königsborner SV durch / Foto Thorsten Niemann..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.