NRW-Ligist GSV Fröndenberg sammelt wichtige Punkte ein in Richtung Klassenerhalt

71

Tischtennis: 9:5 besiegte in der NRW-Liga der Herren der GSV Fröndenberg den Gast aus Herne und sammelte wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein. Ohne Diekel und Bambach mussten sich dagegen die Bönener Damen in der NRW-Liga dem Tabellenführer Annen II geschlagen geben.

NRW-Liga Herren
GSV Fröndenberg – TTC Herne-Vöde 9:5.

Wie schon zuvor gegen Bönen spielten die Ersatzspieler Stöber und Vollmer eine tragende Rolle im unteren Paarkreuz  und punkteten für den GSV. Zudem traten Witton und Unkhoff im Einzel und Doppel überragend auf. Als Andreas Bendowski für das 8:5 sorgte, war eine Vorentscheidung gefallen. Den Schlusspunkt hatte Stöber auf dem Schläger.
GSV: Witton/Unkhoff 1:0, Ostendarp/Bendowski  0:1, Stöber/Vollmer 0:1; Witton 2:0, Ostendarp 0:2, Unkhoff 2:0, Bendowski 1:1, Stöber 2:0, Vollmer 1:0.

NRW-Liga Damen
TTF Bönen – BW Annen II 3:8.

Viktoria Diekel und Johanna Bambach wurden schmerzlich vermisst. Da nutzte eine überragend aufspielende Sophie von Buttlar allein nicht, die alle drei Zähler einsammelte gegen den Tabellenführer. Ersatz Karina Koerdt gab sich in beiden Einzeln erst nach fünf Sätzen geschlagen.
TTF: von Buttlar/Burgdorf 1:0, Koerdt/Thäter 0:1; von Buttlar 2:0, Burgdorf 0:2, Thätner 0:3, Koerdt 0:2.

Verbandsliga Herren
VfL Ramsdorf – TTF Bönen II 9:4.

Drei Doppel-Niederlagen zu Beginn waren eine schlechte Ausgangslage für die Bönener. 1:7 hieß es im weiteren Spielverlauf, ehe Drepper, Goecke und Reich ihre Mannschaft auf 4:7 heranbringen konnten. Doch dann  gab es keine weiteren Punkte und das 4:9 war besiegelt.
TTF: Reich/Fortmann 0:1, Goecke/Drepper 0:1, Brackelmann/Heyer 0:1; Goecke 2:0, Reich 1:1, Fortmann 0:2, Brackelmann 0:2, Drepper 1:0, Heyer 0:1.

Landesliga Herren
DJK SR Cappel -GSV Fröndenberg II 2:9.
Dank einer guten Vorstellung von Arndt und Vollmer, die im Einzel und Doppel ungeschlagen blieben und für fünf Punkte gut waren, war der Fröndenberger Sieg ungefährdet.
GSV: Arndt/Vollmer 1:0, Reh/Cerkuc 0:1, Wendling/Michelt 1:0; Arndt 2:0, Vollmer 2:0, Reh 1:0, Wendling 1:0, Michelt 1:0, Cerkuc 0:1.

TuS Bad Sassendorf – TTC Rünthe I 9:1.
Wie schon im Hinspiel war Rünthe gegen die Kurstädter chancenlos, wenngleich zwei, drei Zähler mehr möglich gewesen wären.. Den Ehrenpunkt holte Thomas Gerstmann.
TTC: Becker/Gerstmann 0:1, Fromm/Wagner 0:1, Quander/Le 0:1; Becker 0:2, Fromm 0:1, Gerstmann 1:0, Quander 0:1, Wagner 0:1, Le 0:1.

LTV Lippstadt II – TTC Rünthe II 9:6.
Rünthe gestattete den Gastgebern den ersten Saisonsieg. Bis zum 6:6 war die Partie noch offen, dann folgten enge Begegnungen, die alle für Rünthe verloren gingen.
TTC: Wellmann/Robnik 1:0, Gembruch/Lodensträter 0:1, Pham/Hebenbrock 0:1; Gembruch 2:0, Wellmann 2:0, Robnik 0:2, Lodensträter 0:2, Pham 1:1, Hebenbrock 0:2.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.