Notizen aus der Fußball-Bezirksliga 8

591

Fußball: In der Torjägerliste der Bezirksliga 8 liegen Val-Leander Wettklo (Königsborner SV) und Tim Hermes (BW Alstedde) mit jeweils neun Treffern auf Platz eins. Es folgen Junior Mushaba (Königsborne SV) mit sieben sowie Ahmet Acar (TSC Kamen) und Franco Jans mit jeweils 4 Treffern auf den weiteren Plätzen.

2:0 siegte Tabellenführer SSV Mühlhausen-Uelzen am 4. Spieltag im Mühlbachstadion gegen den VfR Sölde. Wie berichtet erhielt ein Sölder Spieler in der 1. Halbzeit einen Anruf vom Gesundheitsamt, wonach er sich sofort in häusliche Quarantäne begeben solle, da er Kontakt mit einer positiv auf das Corona-Virus getesteten Person hatte. Der Spieler wurde ausgewechselt und die Partie lief weiter. Sölde legte Protest ein und Staffelleiter Lothar König leitete ihn an den Verband weiter. Dem Vernehmen nach hat der Verband den Söldern dann wohl Mitteilung gegeben, dass der Protest aussichtlos sei. Es bleibt also beim Dreier des SSV. Aus Sölde war zu hören, dass man den Einspruch nicht aus sportlichen Gründen eingelegt habe, sondern man wollte eine Regelung erreichen, wie zukünftig solche Vorkommnise zu regeln sind. Im übrigen war der Corona-Test des Sölders Spielers negativ.

Das am letzten Sonntag wegen des vom Kreis verhängten Kontaktsport-Verbotes ausgefallene Spiel der U23 des Holzwickeder SC gegen den Königsborner SV wird am Samstag, 31 Oktober, um 16 Uhr auf der Haarstrang-Sportanlage in Opherdicke nachgeholt.

Das am Sonntag ausgefallene Spiel der SG Massen beim BV Brambauer ist für den 1. November, 18 Uhr, neu terminiert worden.

Mit einer Top-Leistung konnte TuS Westfalia Wethmar das erste Pflichtspiel-Nordderby seit mehr als acht Jahren bei BW Alstedde klar mit 3:1 für sich entscheiden. „Ich bin richtig stolz auf das Team, alle haben ihre Aufgabe bestens ausgeführt. Wir haben völlig verdient gewonnen“, war Trainer Steven Koch nach dem Spiel hochzufrieden und lobte seine Mannschaft, während er auch nicht verhehlen wollte, welche Arbeit dahinter steckte: „Wir haben unsere letzten Spiele intensiv analysiert und Möglichkeiten gesucht, wie wir mit Ball und gegen den Ball das System von Alstedde bespielen. Das haben die Jungs mega ausgeführt.“ Am Ende wurde es dann noch einmal hektisch, als Alsteddes Gerleve nach einigen Worten in Richtung Torhüter und Kapitän Florian Fischer noch die Ampelkarte gezeigt bekam. Nach Abpfiff hatte der Schiedsrichter dann weiter alle Hände voll zu tun und stellte noch zwei weitere BWA-Akteure mit einer roten Karte vom Platz.

Aufgrund der aktuellen Lage wird der Trainings- und Spielbetrieb beim Königsborner SV in der Schumann Arena voraussichtlich bis zum 25.10.20 ausgesetzt. Diese Entscheidung wurde in den letzten Tagen im Rahmen der ‚Allgemeinverfügung des Kreises Unna‘ als Vorsorgemaßnahme getroffen und gilt für alle Mannschaften.
Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung von der Abwehr hin bis in die Königsborner Offensive an einem Abend bei Flutlichtatmosphäre, brachte dem KSV am Donnerstag letzter Woche einen 8:0-Heimerfolg gegen ETuS/DJK Schwerte und weiterhin Tabellenplatz zwei ein.

Bildzeile: Val-Leander Wettklo (li.) hat bisher neun Treffer für den Königsborner SV erzielt und führt die Torjägerliste an.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.