Nolte-Auftrag in St. Moritz, den WM-Juniorentitel zu gewinnen

Bobsport: Nach einer nicht so erfolgreichen Generalprobe mit Platz sechs am letzten Sonntag beim Weltcuprennen in St. Moritz, nimmt die Unnaer Bobpilotion am Freitag Anlauf auf den Junioren-Weltmeistertitelschaft im Zweierbob, der am Freitag, 22. Januar, an gleicher Stelle zu vergeben ist. Dennoch gehört sie als dreifache Saisonsiegerin im Weltcup zweifellos mit ihrer Anschieberin Deborah Levi zu den heißesten WM-Anwärterinnen.

Laura Nolte erklärte jedoch vor der WM, dass die Junioren-Konkurrenz nicht zu unterschätzen sei. Neben teaminternen Kontrahentinnen wie Lisa Buckwitz erwartet sie die Schweizerin Hasler mit vorne. Nolte hat von Bundestrainer René Spies den Auftrag erhalten, in St. Moritz mit dem Gewinn des WM-Juniorentitels den vierten deutschen Startplatz für die „große“WM in Altenberg zu ergattern. Die Unnaer Pilotin sagt zum Rennen am kommenden Freitag: „Ich muss hier in der Bahn in St. Moritz in der Woche noch ein paar Kleinigkeiten erarbeiten. “Auf der traditionsreichen Natureisbahn gehen in zwei Läufen (ab 9 Uhr) die Bob-Junioren-Weltmeisterschaften über die Bühne.

Bildzeile: Laura Nolte und Deborah Levi sind heiße Anwärterinnen auf den Gewinn der Junioren-Weltmeisterschaft im Zweierbob in St. Moritz / Foto BSC.

 

 

Vorheriger Artikel37. Silvesterlauf des TV Unna: 340 Teilnehmer – Rund 2.000 Euro für „Aktion für Kinder in Unna”
Nächster Artikel47. Auflage der Sparkassen-Winterlaufserie in Hamm virtuell

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.