Noch ein Sieg muss für den SSV her

591

Fußball-Landesliga: Es hätte schon der Befreiungsschlag im Abstiegskampf sein können. Doch dann muss man mehr Einsatz zeigen. Der SSV Mühlhausen-Uelzen tat es auf der Bezirkssportanlage Haspe vornehmlich in den ersten 45 Minuten nicht und musste am Ende dem ebenfalls noch abstiegsbedrohten Hasper SV den wichtigen Dreier überlassen. „Teilnahmslos“, bezeichnete SSV-Coach Hartmut Sinnigen den Auftritt seiner Mannen und „noch nie so schlecht gesehen. Wir waren die ersten 40 Minuten gar nicht auf dem Platz.“

Jetzt fordert der SSV-Coach am kommenden Sonntag im Mühlbachstadion den einen Sieg, der den Klassenerhalt bedeuten soll. Der Vorletzte Herbede kommt. Die folgenden beiden Begegnungen stehen gegen Bochum-Linden (A) und Schüren (H) an. Dann stehen ihm auch wieder Hoffmann, K. Hutmacher und Szymaniak zur Verfügung, die wegen Sperren in Haspe fehlten und schmerzlich vermisst wurden. Erstmals war auch Sezer nach seiner langen Verletzungspause für 20 Minuten wieder am Ball – eine willkommene Alternative.

Hinter den Kulissen wird beim SSV auch schon an der Mannschaft für die neue Saison gebastelt. Mit dem Neu-Trainer-Trio Gerdi Wettklo, Stephan Kortmann und Stefan Wienpahl setzt man weiter auf die Jugend. „Wir wollen mit dem neuen Trainerteam den Kurs ändern und sind somit ein wenig moderner in Sachen Training und Spielphilosophie aufgestellt“, erklärte dazu Ralf Mäkler, der Sportliche Leiter. Mit Nils Hoppe (SG Holzwickede), Nils Martello (SG Massen) und Heimkehrer Sammy-Ali Moussa (BSV Heeren) stehen die ersten Neuzugänge fest. Niklas Röhr wird den Sprung von den eigenen A-Junioren in den Landesliga-Kader machen. Die 2. Mannschaft soll weiter Sammelbecken junger Talente bleiben und wird als U23 umfirmiert. Hier sollen sie gezielt für die erste Mannschaft vorbereitet werden. Aus der A-Jugend rücken Schroer, Timmler, Sobala,Chandihok, Bartmann und Bahrenhoff in die U23 auf.

Bild: Sammy-Ali Moussa (re.) kehrt von Heeren zum SSV zurück.

Vorheriger ArtikelHSV hat den Klassenerhalt vor Augen
Nächster ArtikelHolzwickeder Turnerinnen in Hamm erfolgreich

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.