Nichts zu holen: ASV verliert gegen GWD Minden

207
Handball Bundesliga ASV Hamm Minden Jan Brosch

Handball: Mit einer deutlichen 27:38-Niederlage gegen den Erstligisten GWD Minden hat der ASV HammWestfalen seine Vorbereitung auf die Restserie, die am Sonntag (ab 17 Uhr) mit der Partie beim HC Elbflorenz Dresden beginnt, beendet.

Zu Beginn waren die Sieben von ASV-Trainer Kay Rothenpieler auf Augenhöhe mit dem klassenhöheren Kontrahenten. Doch nach rund zehn Minuten war die Hammer Defensive nicht auf der Höhe und so gelang es den Ostwestfalen, sich abzusetzen. Da auch die Offensive nicht den besten Tag hatte, ging es mit einem 13:21-Rückstand in die Pause.

Immerhin sammelte der Hammer Neuzugang André Kropp, der als Ersatz für den mit einer Schulterverletzung vorerst außer Gefecht gesetzten Jakob Schwabe ersetzen soll, im Laufe der Partie wichtige Spielpraxis mit seinen neuen Kollegen.

Im zweiten Spielabschnitt war die Hammer Angriffsreihe zwar besser aufgelegt, doch die Verteidigung bekam keinen richtigen Zugriff auf den Gegner. So musste der ASV Hamm-Westfalen die Heimfahrt aus der Halle des Ausrichters und neuen Kooperationspartners SG Ruhrtal mit einer Niederlage im Gepäck antreten. (mby)

Bild: Jan Brosch und sein ASV mussten sich mit einer deutlichen 27:38-Niederlage gegen den Erstligisten GWD Minden geschlagen geben / Foto Henning Wegener.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.