Neuzugang Andre Born wechselt zum 01. Juli ins Jahnstadion

886

Fußball: Der VfL Kamen hat Joel Kiranyas, Björn Scharfe und Furkan Bahcekapil wie berichtet als Neuzugänge verpflichtet. Mit Andre Born macht der VfL Kamen den nächsten perfekt. Andre, der in seiner Jugend eine hervorragende Ausbildung bei Preußen Münster in der Bundesliga West genossen hat, ist der vierte Transfer vom VfL Kamen.

Die Gespräche mit Andre waren relativ unkompliziert. Schnell war man sich einig. Das Problem schien nur der noch bestehende Vertrag von Andre mit der IG Bönen. Aber auch hier erzielte man schnell Übereinkunft und der Transfer war perfekt.

Andre Born spielte eine Hinserie in der U19 Bundesliga bei Preußen Münster bis er das Angebot von seinem ersten Seniorenverein erhielt. Die Hammer SpVg sicherte sich Andre für ein U19-Jahr in der Westfalenliga, um ihn dann direkt in den Oberligakader zu berufen. Insgesamt spielte Andre zwei Jahre in Hamm, bevor es in wieder nach Münster zog. Die IG Bönen sicherte sich nach der Saison 19/20 dann seine Qualitäten. Jetzt stehen die Zeichen für Andre Born auf Langfristigkeit. Beim VfL Kamen hat er direkt für drei Jahre seine Zusage gegeben.

Olaf Haeseler, sportlicher Leiter Senioren beim VfL Kamen, freut sich riesig über den Neuzugang. „Spieler von Andres Qualitäten brauchen wir, um unsere Ziele zu verwirklichen. Andre ist mit seinem 23 Jahren bereits sehr erfahren. Er war nie verletzt und hat eine professionelle Einstellung zu unserem Sport. Wir sind froh, das Andre zu uns an die Ängelholmer Straße kommt und ab dem 1. Juli spielt.“

Nach Joel Kiranyas, Björn Scharfe und Furkan Bahcekapil hat der VfL einen weiteren wichtigen Spieler von seiner Idee und seinen Zielen begeistern können. Jetzt hofft man beim Kamener A-Kreisligisten sehr, dass in den nächsten Wochen der Re-Start zum Training erfolgen kann.

Bildzeile: Andre Born wechselt von der IG Bönen zum VfL Kamen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.