Neues aus der Handball-Szene

2374

Handball: Derzeit ruht beim Handball der Ball, lediglich die Jugend ist im Einsatz mit Qualifikationsspielen. Dennoch werden in den Vereinen hinter den Kulissen die Weichen für die neue Saison gestellt. Auch die Gruppeneinteilungen sind bereits bekannt.

Verbandsligist SuS Oberaden hat die Lücke auf der Torhüter-Position, die durch Stefan Vogel mit seinem Weggang und Marc Menge (Karriere-Ende) entstanden war, durch Börge Klepping (HSG Schwerte-Westhofen) und Matthias Massat (HC Heeren) geschlossen. Die Langzeitverletzten Bastian Stennei, Mats Yannik Roth und Pascal Wix werden ab 20. Juni dem 17er Kader wieder angehören, der die Saison-Vorbereitung aufnimmt. Eine Pause einlegen will Sebastian Notthoff.

Beim Landesligisten HC Heeren ist bis zum 30. Juni Pause. Kai Harbach wird voraussichtlich in der neuen Spielzeit weiter auf der Trainerbank sitzen. Neu zum HCH kommt Sven Plümer vom TuS Jahn Dellwig. Torhüter Matthias Massat wechselt zum Verbandsligisten SuS Oberaden. Alex Baykan will aufhören oder nur noch in der Dritten des HC TuRa Bergkamen spielen. Alexander Purwin geht nach Hamm zurück.

Zwei Abgänge hat die SG Massen zu verzeichnen: Tobias Neveling möchte kürzer treten und zieht nach Dortmund. Simon Kisser  will fortan mehr Fußball spielen. Demgegenüber stehen vier Neuzugänge. Vom Ortsrivalen HSG Unna kommt Torhüter Sebastian Schönherr. Björn Deutsch wechselt vom Königsborner SV zur SGM. Von TuS Scharnhorst kommt Linkshänder Daniel Kloster und auch Hamm Dominik Kluh. Für den scheidenden Trainer Mike Rothenpieler – geht bekanntlich nach Altenbögge – hat der bisherige Co, Heiko Hellmann, in der neuen Saison das Sagen.

Den TuS Jahn Dellwig verlassen Sven Plümer (HC Heeren), Pascal Richard (TV Halingen) und Nils Winzenburg (TV Wickede). Dem gegenüber stehen die neuen Spieler Malte Winzenburg (HSG Unna), Florian Schlesiger (Grün-Weiß Emst) sowie Johannes Schreiber und Sebastian Olbrich aus der zweiten Mannschaft.

Bezirksliga-Absteiger HSG Unna wird wahrscheinlich nur Malte Winzenburg (Dellwig) verlieren. Alle anderen Spieler sollen dem Vernehmen nach ihre Zusage für die Kreisliga und unter Neu-Trainer Matthias Pluschke gegeben haben.

Gruppeneinteilungen

Die Gruppeneinteilungen für die neue Saison sind bereits bekannt. Durch die Neustrukturierung im Frauenhandball sind der Oberliga in der kommenden Saison 16 Mannschaften zugeordnet. Die Saison beginnt daher schon am 29. August. Zur Oberliga zählen HC TuRa Bergkamen, Königsborner SV, HSV Minden-Nord, DJK Coesfeld, HSG Menden-Lendringsen, TSV Hahlen, ASC Dortmund, Teutonia Riemke, TV Schwitten, Bielefeld/Jöllenbeck, TSV Oerlinghausen, Ibbenbürener SpVg, DJK Eversinkel, TV Arnsberg, TV Verl und TuS Drolshagen. TuRa eröffnet mit dem Heimspiel gegen TV Schwitten die Saison, der Königsborner SV hat Heimrecht am 1. Spieltag gegen TuS Drolshagen, Das erste Derby KSV – TuRa findet am 10. Spieltag in der Kreissporthalle statt.

In der Frauen-Verbandsliga 2  ist weiterhin der TVG Kaiserau vertreten, der am 5. September die Saison mit einem Auswärtsspiel bei Westfalia Kinderhaus eröffnet. Weitere Gegner sind TVE Nethpen, SG Handball Hamm., Ahlener SG, TuRa Halden-Herbeck, Eintracht Dolberg, HSG Schwerte/Westhofen, ETSV Witten, RSVE Siegen-Handball, VfL Brambauer, HSG Menden-Lendringsen II.

Zur Männer-Verbandsliga 2 gehören neben dem HC TuRa Bergkamen und SuS Oberaden Teutonia Riemke, HSG Hohenlimburg, RSVE Siegen- Handball, Vest Recklinghausen, Westfalia Herne, TuS Hattingen, OSC Dortmund, TuS Bommern, HSVC Haltern-Sythen, ASV Senden, SV Westerholt und Plettenberg/Werdohl. Am 1. Spieltag am 5. September spielt TuRa Zuhause gegen TuS Hattingen, der SuS Oberaden  reist zum RSVE Siegen-Handball. Am 17. Oktober stehen sich TuRa und Oberaden erstmals zum Derby in der Friedrichsberg-Sporthalle gegenüber.

Für HC Heeren steht am 1. Spieltag der Landesliga 3 am 5. September das Auswärtsspiel bei Ahlener SG II auf dem Spielplan. Messen müssen sich die Heerener in der Saison weiter mit VfL Gladbeck II, HSV Herbede, TV Brechten, ATV Dorstfeld, TuS Ickern, TuS Hattingen II, Westfalia Welper, PSV Recklinghausen, , FC Schalke 04, SG Handball Hamm III, Eintracht Dolberg und Hammer SC.

Der Bezirksliga 5 gehören folgende Vereine an: TV Neheim, SG Massen, TV Wickede, SuS Oberaden II, TV Brechten II, TV Ennigerloh, HC TuRa Bergkamen II, VfL Brambauer, Lüner SV, TV Beckum,  TuS Jahn Dellwig, RSV Altenbögge, TuS Eintracht Overberge und Soester TV an.

Bild: Torhüter Matthias Massat wechselt vom HC Heeren zum SuS Oberaden

 

Vorheriger ArtikelRitter-Festspiele an der Eder
Nächster ArtikelHandball: Statt Siebenmeter gibt es künftig bei der E-Jugend ein Penalty-Werfen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.