Neue Spielwertung für die IG Bönen – Zübeyir Kaya verliert seinen Hattrick

501

Fußball: Beim 1:0 für die IG Bönen im Topspiel der Landesliga 4 gegen den Werner SC in der 17. Minute gingen die Meinungen auseinander. Bönens Adil Elmoueden wurde im Sechzehnmeterraum zu Fall gebracht – der Schiri zeigte auf den Punkt. „Kein Elfer“, der Standpunkt von Werne-Trainer Lars Müller, sein Bönener Kollege Ferhat Cerci war anderer Ansicht, „Klarer Strafstoß, er kommt zu spät.“ Semih Yigit war’s egal, er verwandelte zur Führung.

Auch zu spät kam WErnes Tim Neugebauer beim 2:0. Er war angeschlagen – wurde danach ausgewechswelt – , kam nicht schnell genug aus der Abwehr raus, konnte das Abseits nicht aufheben. Bönens Zübeyir Kaya nutzte das, machte das zweite Tor. Damit war die Partie eigentlich schon entschieden. Bönen legte noch vier Treffer zum 6:0-Endstand nach, hätte gemessen an den Chancen noch höher gewinnen können und verteidigte die Tabellenführung. Aprospos Kaya, sein Tor wäre der zehnte Saisontreffer gewesen, doch sein Hattrick gegen Dorsten-Hard- 4:3-Sieg – wurde ihm und Bönen wieder aberkannt. Der Grund: Dorsten-Hardt setzte am 3. Oktober zwei Akteure ein, deren Spielberechtigung nicht vorlag. Beide gelten als Vertragsspieler, wofür Sozialabgaben zu leisten sind. Die waren offensichtlich bis zum Stichtag 30. September nicht entrichtet. Im Nachinein wurde die Partie am grünen Tisch mit 2:0 Punkten für Bönen gewertet. Punkte, die ohnenhin schon auf dem Habenkonto verbucht waren. Aber, Kaya verlor damit seine drei Treffer.

Bildzeile: IG-Torjäger Zübeyir Kaya (re.) verlor wegen einer neuen Spielwertung seine drei Treffer aus dem 4:3 gewonnenen Heimspiel gegen Dorsten-Haardt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.