Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Nervosität und Vorfreude vor dem Drittliga-Start bei den Königsborner Damen
Nervosität und Vorfreude vor dem Drittliga-Start bei den Königsborner Damen

Nervosität und Vorfreude vor dem Drittliga-Start bei den Königsborner Damen

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Handball, 3. Bundesliga Frauen: TV Aldekerk – Königsborner SV (So. 17 Uhr, Vogteihalle in Aldekerk). Die Nervosität und gleichzeitig die Vorfreude vor dem Drittliga-Start beim Aufsteiger Königsborner SV ist groß. Die Vorbereitung ist gelaufen, Sonntag wird sich zeigen, was sie gebracht hat. Der letzte Test vor der Saison endete in Recklinghausen mit einem 24:24.
Danach hieß es noch einmal Gas geben, die Fehler abstellen und das Zusammenspiel weiter verbessern, um beim TV Aldekerk die ersten zwei Punkte der 3. Liga-Saison zu holen.

Mit Videoaufnahmen von Aldekerk hat KSV-Trainer Kai Harbach seine Damen auf das Match eingestellt. „Eine junge Mannschaft mit guten Rückraumspielerinnen. Die spielen eine offene Deckung und schnell nach vorne“, so seine wesentlichen Erkenntnisse, „so ähnlich spielen wir ja auch. Wir wollen versuchen, unser Spiel durch zu bringen.“ Bei diesem Vorhaben stehen dem Trainer Jenny Fastnacht und Celina Pelz nicht zur Verfügung.

Mit einem deutlich veränderten Kader startet TV Aldekerk am Wochenende in die neue Spielzeit. Gleich sechs Abgänge gilt es zu verkraften, wobei sich dieser personelle Aderlass vor allem im Rückraum der Grün-Weißen deutlich bemerkbar macht. Dazu kommt, dass in Yvonne Fillgert auch noch eine neue Trainerin das Sagen hat. Sie soll versuchen, aus erfahrenen Spielerinnen und jungen Nachwuchstalenten ein Team zu formen. Der Kader ist jedoch recht schmal. Beim TV Aldekerk ist als Saisonziel ein Mittelfeldplatz ausgegeben. Für den KSV zählt dagegen nur der Klassenerhalt. „Dann müssen wir drei Teams hinter uns lassen“, weiß das Kai Harbach.

Bild: Celina Pelz fehlt dem KSV am Sonntag in Aldekerk.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.