Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
„Nachsitzen“ müssen heute Königsborn und Frömern
„Nachsitzen“ müssen heute Königsborn und Frömern

„Nachsitzen“ müssen heute Königsborn und Frömern

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball, Kreisliga A2: Königsborner SV – SV Frömern (Do. 19.30 Uhr). „Nachsitzen“ müssen heute Gastgeber Königsborner SV und der SV Frömern. Die Partie ist am 10. März wegen der starken Windböen abgebrochen worden und wird am heutigen Donnerstag nachgeholt.

Die Zielsetzung von KSV-Trainer Horst Griesdorn ist klar: “ Gegen Frömern und anschließend Bork müssen sechs Punkte her, damit wir endlich ins gesicherte Mittelfeld springen können“. Die personellen Voraussetzungen dafür sind gut, denn bis auf Heyna kann er Bestbesetzung aufbieten.

Frömerns Coach Adrian Ruzok hat Holzhausen, Rose und Yesil nicht an Bord, kann aber wieder auf D. Ruzok, Heppe und J. Meierjohann zurück greifen. Der Heimsieg zuletzt gegen Cappenberg soll die Mannschaft beflügeln und zu einem weiteren positiven Ergebnis führen. Ruzok erwartet ein kampfbetontes Match und wappnet sich mit einer stabilen Defensive gegen die starke Königsborner Offensive.

Bild: KSV-Trainer Horst Griesdorn

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.