Nach einer Ampelkarte folgt Sperre

373

Fußball: In der Bundesliga ist es gängige Praxis: Nach einer Gelb/Roten Karte folgt eine Sperre von einem Spiel. Ab der kommenden Saison soll diese Regelung nun auch in allen Klassen des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) Gültigkeit haben.

Das bestätigte Reinhold Spohn (Bild), Vorsitzender des Verbands-Fußball-Ausschusses: „Im neuen Spieljahr wird jeder Spieler, der Gelb/Rot sieht, automatisch für ein Spiel gesperrt.“ Diese Regelung gilt dann für alle Klassen  im FLVW von der Oberliga  hinunter bis zur Kreisliga C und auch für den Frauenfußball. Durch dieses höhere Strafmaß will der Verband die Anzahl der Gelb/Roten Karten senken.  Im Juniorenbereich hingegen bleibt die Fünf-Minuten-Strafe weiter bestehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.