Mühlhausen dreht nach der Pause auf

739

Jugendfußball

A-Junioren, Bezirksliga.

SSV Mühlhausen-Uelzen – Soester SV 09 6:1 (0:0). In der ersten Hälfte forderten die munter aufspielenden Soester dem Gastgeber aus Mühlhausen einiges ab, Torwart Vieregge musste ein ums andere Mal seine Mannschaft vor einem Rückstand bewahren. Auf der anderen Seite fehlte dem SSV die Präzision im Abschluss. In der Halbzeitpause entschied sich SSV-Trainer Stefan Kortmann, die Formation offensiver zu gestalten und das Kurzpassspiel zu forcieren. Die erhoffte Wirkung setzte ein:  Mühlhausen tauchte immer wieder gefährlich vor dem Soester Tor auf. In der 63. Minute war es dann Sell, der den Ball über die Linie drückte. Bereits fünf Minuten legte er das 2:0 nach. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer der Soester störte den SSV nicht, sie setzten ihre Torjagd fort. Vor allem SSV-Stürmer Sell fand Gefallen an diesem Spiel und hatte am Ende vier Tore auf dem Konto. „Wir haben in der zweiten Hälfte direkt und schnörkellos gespielt und uns so die drei Punkte verdient“, bilanzierte SSV-Trainer Stefan Kortmann nach dem Heimsieg.
SSV: Vieregge, Ittermann, Tom Wycisk, Pfeffer, Kurz, Nowak, Klobes (39. Sell), Düllberg (68. Akman), Herter (46. Ellerkmann), Essmann (59. Drees), Berger.
Tore: 1:0 (63.) Sell, 2:0 (68.) Sell, 3:0 (73.) Drees, 3:1 (82.), 4:1 (83.) Sell, 5:1 (84.) Beger, 6:1 (85.) Sell.

B-Junioren, Bezirksliga.

SuS Kaiserau – FC Gütersloh 2:1 (2:0). Unter Leitung von SuS-Co-Trainer Fabian Gollan, der den zeitlich verhinderten SuS-Trainer Mirko Bresinski vertrat, zeigten die Kaiserauer eine starke Leistung über das gesamte Spiel hinweg. Die Gastgeber spielten von Beginn konzentriert und engagiert, sodass sich das Team bereits nach wenigen Minuten gute Torchancen erspielen konnte. Nach zwölf Minuten wurden die Bemühungen der Schwarz-Gelben auch belohnt; SuS-Stürmer Stender netzte zum verdienten 1:0 ein. Anschließend ließ der Druck der Gastgeber nicht nach,  Kaiserau wollte die Führung ausbauen, was ihnen in der 34. Minute durch den zweiten Treffer von Stender auch gelang. Nach der Halbzeitpause versuchte Gütersloh den schnellen Anschlusstreffer zu erzielen, dies gelang jedoch nicht. Durch einen Freistoß Mitte der zweiten Halbzeit kamen die Gäste doch noch zum Anschlusstor. Die Gastgeber ließen sich dadurch aber nicht verunsichern und fuhren den Sieg sicher nach Hause.
SuS: Nattkemper, Schulz (73. Büscher), Lamig, J. Wyborny, N. Wyborny, Hermann, Stender, Goetz, Camara, Duwe, Giesebrecht (75. Yildiz).
Tore: 1:0 (13.) Stender, 2:0 (34.) Stender, 2:1 (61.).

C-Junioren, Landesliga.

SuS Kaiserau – VfB Waltrop 0:3 (0:1). Trotz einer 0:3-Niederlage gegen körperlich überlegene Gäste aus Waltrop zeigte sich das Kaiserauer Trainergespann um Sercan Zuter zufrieden. „Die Gegentreffer fielen nach Freistößen durch Kopfbälle, da hatten wir durch unseren Größennachteil einfach keine Chance. Insgesamt haben wir uns aber gut verkauft“, bemerkte Co-Trainer Ralf Kestel nach dem Spiel. Der direkte Klassenerhalt ist für die Kaiserauer in der Landesliga nicht mehr möglich, deswegen hofft das Team auf ein mögliches Relegationsspiel. „Unser Ziel ist der zehnte Platz, unter Umständen reicht das für ein Relegationsspiel“, betonte Kestel.
SuS: Kidess, Obada (52. Dirit), Heidenreich (61. Güven), Sallaj, Ergül, Selkos, Weigert, Beimann, Kreutzkamp (66. Jacob), Zuter, Seidel (57. Pakdemir).
Tore: 0:1 (28.) , 0:2 (49.), 0:3 (54.).

Vorheriger ArtikelFußballprogramm am 30. April/01. Mai/02. Mai
Nächster ArtikelNachholspiele komplettieren Spielplan und Tabelle in den Bezirksligen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.