Mittelgewichtler Tommy Schafran Box-Kreismeister

Mittelgewichtler Tommy Schafran Box-Kreismeister

Boxen: Tommy Schafran hat die Kreismeisterschaft im Regierungsbezirk Arnsberg gewonnen. Der 28-jährige Boxer des PSV Unna setzte sich in der Männer-Mittelgewichtsklasse C bis 75 Kilogramm bei den diesjährigen Titelkämpfen in Dortmund-Körne im Finale gegen Jakob Maksimovic vom Verein Deusen DAM einstimmig nach Punkten durch. Die beiden Finalisten hatten sich bereits zwei Wochen zuvor in der Vorrunde in der Sporthalle Friedrich-Bährens in Schwerte im Ring gegeneinander gestanden.

Schon dieses Aufeinandertreffen hatte Schafran dominiert und anschließend das Finale erreicht. Im Halbfinale einen Tag zuvor nutzte Maksimovic jedoch noch seine letzte Chance und holte sich seinen Platz im Finale. Dank einer gelungenen taktischen Vorbereitung seiner beiden Trainer Boris Humenyk und Klaus Krajewski konnte Schafran den Versuch Maksimovics, seine erlittene Niederlage im Halbfinale wieder wett zu machen, erfolgreich abwehren. Er beherrschte seinen Gegner von Beginn an und über die gesamte Distanz des Kampfes. Bereits in der ersten Runde behauptete Schafran die Ringmitte für sich und agierte proaktiv gegen seinen Gegner. Der Unnaer bestimmte das Kampfgeschehen und bewegte sich auf schnellen Beinen. Mit gezielten Einzelstößen und Schlagkombinationen der aktiv und stark geführten Führhand konnte er sich mit eindeutigen Treffern gegen seinen Gegner Maksimovics durchsetzen. Dieser versuchte durch seine tiefliegende Deckung immer wieder Überraschungstreffer auszuteilen. Den schnellen und langen Schlägen konnte Schafran jedoch mühelos ausweichen und behauptete sich Runde für Runde, indem er trotz der größeren Reichweite seines Kontrahenten, die wirkungsvolleren Treffer landete. In der dritten Runde agierte Maksimovic dann gezwungenermaßen deutlich aktiver und versuchte mit aggressiveren Schlagfolgen den Kampf doch noch zu seinen Gunsten zu entscheiden. Schafran konnte die Angriffe allerdings erfolgreich abwehren. Seine taktische und konditionelle Überlegenheit zahlte sich aus, so dass der Sieg nach Punkten in die rote Ecke ging und Schafran sich den Kreismeistertitel im Männer C Mittelgewicht sicherte.

Die Trainer Borys Humenyk und Klaus Krajewski waren zufrieden mit der Leistung Schafrans und zogen nach dem Kampf ein sehr positives Resümee: „Wir haben bei der diesjährigen Kreismeisterschaft tolle Kämpfe gesehen, die das Potenzial der regionalen Vereine zeigten. Wir freuen uns sehr, dass wir einen Titel mitnehmen konnten und sich die gute Vorbereitung ausgezahlt hat. Die beiden PSVer Christian Kremer, der in der Superschwergewichtsklasse über 91 Kilogramm kämpft, und der Schwergewichtler Felix Düsenberg hatten sich ebenfalls für das Finale der Kreismeisterschaft qualifiziert, mussten ihre Kämpfe jedoch kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Für die Westfalenmeisterschaft hofft der PSV Unna auf weitere Erfolge.

Bild: Tommy Schafran vom PSV Unna (re.) holte sich den Kreismeistertitel

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .