Mitglieder entscheiden über Fusion von RW Unna und BR Billmerich

941

Auf Vorstandsebene ist die Entscheidung bereits gefallen. Rot-Weiß Unna und Blau-Rot Billmerich wollen zukünftig den sportlichen Weg gemeinsam beschreiten. Jetzt haben die Mitglieder beider Clubs am kommenden Freitag (15. Februar) auf ihren Jahreshauptversammlungen Gelegenheit, zu der geplanten Fusion ihre Stimme abzugeben.
Schätzt man das Stimmungsbild in beiden Clubs im Vorfeld der Versammlung richtig ein, dann könnte es zu der geplanten Verschmelzung beider Clubs kommen. Bei RW Unna scheint die Situation nach Einschätzung des Vorsitzenden Jörg Schmidt klarer zu sein als bei den Blau-Roten. „Ich weiß noch nicht so genau, wie die Abstimmung laufen wird“, verrät dagegen BRB-Vorsitzender Jörg Hamann, „auf dem Dorf läuft immer alles etwas anders.“ Hamann erhofft sich von seinen Mitgliedern ein klares Bekenntnis – erforderlich ist eine dreiviertel Mehrheit – zur Fusion. Er verbindet das Votum mit seinem sportlichen Schicksal. „Sollten die Mitglieder nicht für einen Zusammenschluss beider Clubs votieren, werde ich mein Amt nieder legen.“  Für ihn gibt es eigentlich keine andere Alternative als nur diese Fusion. „Alleine werden wir auf Dauer nicht mehr klar kommen“, erläutert er weiter, „ich kenne unsere Zahlen und Fakten.“ Dass sich beide Vereine im Jugendbereich bereits seit drei Jahren gemeinsam gut aufgestellt haben, sollte zu einem positiven Abstimmungsverhalten beitragen.
Geplant ist, dass sich der mögliche neue Fusions-Verein erst im Jahre 2014 gründen wird. Hamann: „Wir wollen nichts überstürzen.“ Schon in der kommenden Saison sollen aber schon die Mannschaften beider Clubs als Spielgemeinschaften den Spielbetrieb aufnehmen. Jörg Schmidt sieht sich als geborenen Optimisten und glaubt, dass sich die Mitglieder beider Clubs auch für einen gemeinsamen Weg entscheiden werden. Rot-Weiß Unna tagt am Freitag  um 19.00 Uhr im Mehrzweckraum der Nicolai-Schule. Blau-Rot Billmerich hat seine Mitglieder für 19.30 Uhr in die Gaststätte „Haus Buschmann“ eingeladen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.