Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Mit neuen Gürtelfarben in die Osterferien – Eichengrün-Judoka werden für Trainingsfleiß belohnt
Mit neuen Gürtelfarben in die Osterferien – Eichengrün-Judoka werden für Trainingsfleiß belohnt

Mit neuen Gürtelfarben in die Osterferien – Eichengrün-Judoka werden für Trainingsfleiß belohnt

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Judo: Kurz bevor die Nachwuchsjudoka des TuS Eichengrün Kamen in die wohlverdienten Osterferien starteten, wurde es für einige von ihnen bei der Gürtelprüfung noch einmal ernst. Es galt, die Prüfer durch die Präsentation der zuvor erlernten Wurf-, Halte-, Hebel-und Würgetechniken von ihrem Können zu überzeugen und somit den jeweils nächsthöheren Kyu-Gradundsomit die nächste Gürtelfarbe zu erreichen.

Atakan Ari, Tomas Maleko und Lasse Wünnemann gaben an diesem Tag ihr Prüfungsdebüt und legten erfolgreich ihre erste Gürtelprüfung zum weiß-gelben Gürtel ab. Ein wenig weitersind Matteo Breitenstein und Marlon Schröder, die ab sofort den gelb-orangefarbenen Gürtel tragen dürfen. Maya Werth legte an diesem Tag erfolgreich die Prüfung zum orangefarbenen Gürtel ab, und Marius Schickentanz und TomWerner sind mit dem blauen Gürtel nun auf der vorletzten Stufe der Schülergrade angelangt. Lara Schulte und Theda Schmied belohnten sich für ihren fortwährenden Fleiß der vergangenen Jahre und haben mit dem braunen Gürtel nun den obersten Schülergrad erreicht. Der TuS Eichengrün Kamen gratuliert seinen Nachwuchsjudoka zu der erfolgreichen Prüfung und hofft auf eine ungebrochene Motivation beim Training wie auch bei Wettkämpfen.

Bild: Die erfolgreichen Prüflinge des TuS Eichengrün Kamen

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.